In der obersten Gehaltsliga

25. April 2008, 17:03
6 Postings

In Großbritannien und Deutschland verdienen Top-Manager am meisten - Mit hohem variablem Anteil, so das Ergebnis einer Studie über Vergütung

Britische und deutsche Vorstandschefs (CEO) liegen im Gehältervergleich in Westeuropa vorne, so das Ergebnis der Studie "Remuneration in Western Europe 2008", die von der Managementberatung Kienbaum gemeinsam mit dem European Compensation Network in elf Ländern durchgeführt wurde.

Österreich im Mittelfeld

Die Einkünfte heimischer CEOs rangieren laut dieser Untersuchung im Mittelfeld. Das untere Ende der Rangfolge bilden Spanien und die Niederlande (siehe Grafik). Ländervergleiche seien nicht ganz einfach, da jedes Land andere Strukturen und Rahmenbedingungen aufweise, erklärt Maria Smid, Vergütungsexpertin bei Kienbaum, und begründet mit den höheren Fixkosten den Spitzenwert von Großbritannien.

Österreich sei mit Deutschland durchaus vergleichbar, aber „Österreich hinkt traditionell hinten nach. Der Abstand zu Deutschland wird aber kleiner“, so die Expertin. Der Trend bei Managergehältern gehe schon seit einigen Jahren in Richtung höhere variable Vergütungsbestandteile, um die Leistung an die Unternehmensziele zu koppeln, so Smid. Laut Studie beziehen in deutschen Unternehmen nahezu alle CEOs Bonifikationen, in Österreich sind es 93 Prozent. Belgien belegt den letzten Platz. Dort werden lediglich 71 Prozent erfolgsabhängig entlohnt.

Variable Anteile

Unterschiedlich hoch ist auch der Anteil variabler Bezüge am Gesamteinkommen. In Deutschland sind laut Studie 47 Prozent des Gesamteinkommens leistungsabhängig, gefolgt von Großbritannien mit 42 Prozent. In Österreich beträgt der Anteil durchschnittlich 27 Prozent. Auch hier ist Belgien mit 16 Prozent das Schlusslicht.

Im Vergleich der Funktionsbereiche gibt es ebenfalls Vergütungsunterschiede. Generell verdienen Führungskräfte der ersten Ebene unterhalb der Geschäftsführung in den Bereichen Finanzen, Vertrieb sowie Forschung und Entwicklung am besten. In der Produktion werden hingegen geringere Gehälter gezahlt. Ebenfalls eine entscheidende Rolle spielt der Wirtschaftszweig: Dienstleistungsunternehmen zahlen in Großbritannien und in Österreich besonders gut. Vertriebsgesellschaften zahlen Führungskräften dagegen geringere Gehälter. (ost, DER STANDARD, Printausgabe, 26./27.4.2008)

  • Artikelbild
    grafik: standard
Share if you care.