Zora, Leslie, Yvonne

30. April 2008, 13:34
1 Posting

Leslie hat sich lange dagegen gewehrt, in dieser Kolumne vorzukommen - Sie mag nicht falsch präsentiert werden

Leslie hat sich lange dagegen gewehrt, in dieser Kolumne vorzukommen. Sie mag nicht falsch präsentiert werden. Einmal wurde sie bereits vorgestellt als eine, "die den und den" kennt. Und das war unrichtig, denn Leslie definiert sich nicht über Bekannte. Nicht über so Leute jedenfalls, wie den vom Nachbartisch im "Holland", der soeben herüberschaute und sagte: "Und die drei kenne ich schon lange." Er zeigte auf Leslie, Zora und Yvonne.

"Sie irren. Wir sehen uns zum ersten Mal", sagte Leslie. "Sie können mich gar nicht vorstellen." Zora sah das ähnlich: "Ich habe sowieso den Verdacht, dass Sie uns nur vorstellen, weil Sie mit uns angeben wollen. Ich bin aber glücklich, Sie weiterhin nicht zu kennen. Ich will nicht in ihre Netzwerke." Zora setzte sich wieder zu Leslie und Yvonne: "Bekanntschaften muss man vermeiden, man kann sie ja nicht rückgängig machen. Deshalb bin ich bisher, wenn mich jemand vorstellen wollte, immer sofort gegangen."

Yvonne, die oft einsam war - aber auch das mit Fassung -, wollte nicht zugeben, dass sie im Prinzip gern vorgestellt wurde. Und Yvonne störte, dass Zora so übertrieb. "Du schaffst es gar nicht, dass man dich nicht kennenlernt, Zora. Weil du dich mit deinen Übertreibungen offenbarst." Zora liebte es zu streiten, auch mit Yvonne: "Dafür fiele mir gar nichts zu dir ein, wenn ich dich vorstellen sollte, außer vielleicht, dass du dauernd vernünftig bist und ausgeglichen. Und deshalb nur heimlich richtig genießen kannst."

Leslie, die gern Ideen materialisierte, schnitt derweil aus Servietten Visitenkarten heraus und schrieb mit Goldlackstift verschiedene schöne Namen wie Mascha und Fancy drauf und gab sie Zora. "Mit den Karten kannst du deine Identität verschleiern. Du musst möglichst unöffentlich bleiben. Denn wenn dich viele kennen, kannst du öffentlich nicht mehr so gut ausgelassen sein. Ausgelassen sein ist aber die Basis für gute Momente zwischendurch." Auf dem Heimweg fladerte Leslie Flieder, denn Flieder erinnerte sie daran, dass sich der Sommer nicht mehr einschüchtern ließ. (Adelheid Wölfl/Der Standard/rondo/25/04/2008)

  • Bekanntschaften muss man vermeiden, man kann sie ja nicht rückgängig machen.
    foto: der standard

    Bekanntschaften muss man vermeiden, man kann sie ja nicht rückgängig machen.

Share if you care.