Was sechs Wochen Fitness an der Konsole wirklich bringen

23. April 2008, 12:24
42 Postings

Die Ergebnisse des "Wii Sports Experiment" liefern erste Einblicke - Jeden Tag eine halbe Stunde Bewegung vor der Konsole

Sind Spielekonsolen die Fitnesscenter von Morgen? Werden Couchpotatoes tatsächlich sportbegeisterte Menschen? Und was bewirkt regelmäßiges Training vor dem Fernseher wirklich? Fragen über Fragen auf die das "Wii Sports Experiment" einige Antworten bietet.

Regelmäßiges Training

Sechs Wochen lang nutze der Tester Nintendos Wii Sport täglich eine halbe Stunde. Seinen Lebensstil änderte er ansonsten nicht. Während dieser Zeit wurden Gewicht, BMI, Kalorienverbrauch pro Spiel, Körperfettanteil, Puls und das Wii Fitness Alter aufgezeichnet und ausgewertet.

4,5 Kilogramm weniger

Innerhalb der sechs Wochen verlor der Testspieler rund 4,5 Kilogramm Körpergewicht. Auch der Body Mass Index (BMI) sank von 25,2 auf 24. Ein durchschnittliches Tennis-Spiel verbraucht in 15 Minuten 92 Kalorien. Bowling 77 und Boxen sogar 125 Kalorien. Das Wii Fitness Age fiel von 46 auf 20.

Nächstes Experiment

Der Tester zeigt sich von den Resultaten erfreut und kündigte bereits an im April mit einem neuen Versuch zu starten. Diesmal dann mit Wii Fit und dem Wii Board. Man darf also gespannt sein. Nichtsdestotrotz heißt die Devise auch hier: regelmäßiges Training und Durchhalten sind notwendig will man seine Konsole wirklich als Fitnessgerät nutzen. Allerdings sehen viele ExpertInnen auch einen wesentlichen anderen Aspekt: die körperliche Betätigung vor dem Fernseher soll schon einige SpielerInnen dazu animiert haben, auch außerhalb der eigenen vier Wände einmal Sport zu betrieben.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.