Auf die Tuba gedrückt

28. April 2008, 11:42
posten

Balkan-Traditionen mischt "The Original Kocani Orkestar" mit Mambo, Bollywood und Schlagern

Roma werden hierzulande meist nur als öffentliches Ärgernis wahrgenommen und als Kriminelle abgestempelt. Anders verhält es sich mit den Roma-Blechbläserkapellen - die stehen für Lebenslust und Heidenspaß. Aus Mazedonien kommt das siebenköpfige Original Kocani Orkestar, das derzeit in Österreich unterwegs ist.

Dessen Vorstand Naat Veliov hat das Trompetenspiel von seinen Vorfahren erlernt, die noch bis 1913 nichtsesshaft waren. Seither lebt die Familie im Dorf Kocani nahe der bulgarischen Grenze. Wie bei allen Kapellen vom südlichen Balkan spielt der orientalische Einfluss eine wichtige Rolle. Der 50-jährige Veliov war bereits in Jugoslawien ein Star, Ende der 1980er beförderte die Filmmusik zu "Time Of The Gypsies" von Regisseur Emir Kusturica dann seine internationale Karriere.

Was King Naat Veliov & The Original Kocani Orkestar von anderen Roma-Combos unterscheidet, ist der bastardierte Sound: Balkan-Traditionen mischen sich mit Mambo, Samba, Bollywood und sogar chinesischen Propagandaschlagern. Rasantes Tempo ist dabei meist Trumpf. (dog, DER STANDARD/Printausgabe, 22.04.2008)

>> 22. 4.: Salzburg, Rockhouse, 20.30, 23. 4.: Linz, Smaragd, 20.00, 24. 4.: St. Pölten, Egon, 20.00, 25. 4.: Wien, Club Ost, 22.30
  • Artikelbild
    foto: kino ebensee
Share if you care.