Sun entwickelt eigenes freies Video Codec

23. April 2008, 10:30
18 Postings

Als Teil des "Open Media Stack" - Speziell für das Web und frei von jeglichen Patentansprüchen - Alternative zu Ogg Theora in HTML5

Mit dem "Open Media Stack" will Sun seine eigene freie Media-Lösung zusammenstellen. Als zentraler Bestandteil davon soll auch ein eigenes, freies Video-Codec entwickelt werden.

Web

Dieses soll nicht nur kostenlos sondern auch vollkommen frei von jeglichen Patentansprüchen sein. Als Haupteinsatzgebiet sieht man dabei das Web, neuere Internet-Anwendungen würden ein uneingeschränkt freies Video-Format benötigen, so die Argumentation von Sun.

Patente

Auch wenn man es nicht explizit ausspricht, ist mit dieser Begründung auch recht augenscheinlich, worauf Sun anspielt. In den Diskussionen rund um den HTML5-Standard gibt es seit Monaten recht hitzige Argumente rund um die Wahl eines einheitlichen Video-Codecs. Während viele das bereits bestehende Ogg Theora vorgeschlagen haben, befürchten manche Unternehmen - unter anderem Nokia - dass das Codec aufgrund seiner Beschaffenheit ein leichtes Ziel für Patentklagen wäre.

Teile

Eine Situation, die Sun nun mit einem frischen Ansatz lösen will. Konkret handelt es sich beim OMS-Video-Codec um eine Weiterentwicklung von H.261, eines Codecs, das bereits zu alt ist, um noch im patentrechtlich relevanten Rahmen zu liegen. Als Audio-Komponente soll dann Ogg Vorbis zum Einsatz kommen. (red)

Link

Sun

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.