Des "Eisernen Mannes" neuer Gegner - ein Open- Source-Terrorist

23. April 2008, 10:26
8 Postings

Im neuen Comic-Abenteuer des "Invincible Iron Man" geht es diesmal um eine Verschwörung am Desktop

Der unbesiegbare Eiserne Mann - besser bekannt als "Invincible Iron Man", ein US-Comicheld der 60er Jahre, der nun in einem Film sein Comeback feiert, hat einen neuen Gegenspieler an dem sich die Geister scheiden. Im kommenden Comic-Abenteuer soll sein Widersacher ein "Open-Source-Terrorist" sein.

Die Vernichtung der Desktops

Das Ziel des neuen Superschurken Ezekiel Stane, Sohn von Obadiah Stane, dem Iron Man-Gegenspieler im kommenden Kinofilm, erörtet der Autor Matt Fraction in einem Interview bei Comicbook Resources "A Stark Contrast: Fraction talks "Invincible Iron Man": "Stane lehnt die primitive Gewalt seines Vaters, die ihn an Attila den Hunnenkönig erinnert ab. Er ist ein Geschäftsmann und eine Art Open-Source-Ideologie-Terrorist. Windows will auf jedem Computer der Welt sein, aber Linux und Stane wollen alle Desktops zerstören." Nähere Erklärungen für seine Ideen liefert Fraction nicth, aber das Thema sorgt schon vorab für einge Diskussion.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der "Iron Man" hat einen neuen Gegenspieler - einen Open-Source-Terroristen.

Share if you care.