Kompakte Nikon mit neun Megapixel und WLAN

25. April 2008, 09:58
3 Postings

Direkte Webanbindung ermöglicht Upload auf Knopfdruck

Mit der "Coolpix S52c" hat der Kamerahersteller Nikon ein neues Modell in der Kompaktklasse mit WLAN-Feature vorgestellt. Mit neun Megapixel reiht sich die handliche Digitalkamera in die obere Leistungsklasse im Bereich der Auflösung ein. Zusätzlich wartet das Gerät mit dem von Nikon entwickelten Expeed-Bildverarbeitungskonzept auf. Das Dreifach-Zoom-Objektiv ist in einer platzsparenden Periskopkonstruktion verbaut und ragt somit nicht aus dem Gerät heraus. Ein optischer VR-Bildstabilisator sorgt dafür, dass Verwacklungen verhindert werden.

15 Motivprogramme

Herzstück des neuen Coolpix-Modells ist ein 1/2,5-Zoll-CCD-Sensor. Auf der Rückseite befindet sich ein Drei-Zoll-Display mit 230.000 Bildpunkten. Die Lichtempfindlichkeit reguliert die Kamera von ISO 100 bis ISO 3.200. Die hohe Sensorempfindlichkeit verkürze die Verschlusszeiten und biete damit mehr Flexibilität bei Aufnahmen von sich schnell bewegenden Motiven oder bei schlechten Lichtverhältnissen, so Nikon in einer Aussendung. Mithilfe der Gesichtserkennungsfunktion fokussiert die Digitalkamera automatisch auf Menschen, die Belichtung wird entsprechend angepasst. Integriert ist zudem eine Rote-Augen-Korrektur sowie D-Lighting, ein Feature zur automatischen Tonwertkorrektur. 15 Motivprogramme runden das interne Softwarepaket ab.

"my Picturetown"

Einen besonderen Fokus legt man bei Nikon auf die WLAN-Funktion. Damit wird einerseits die kabellose Bildübertragung auf den Rechner realisiert, andererseits setzt der Hersteller auf eine direkte Anbindung an das Web. Per Knopfdruck können Bilder direkt nach der Aufnahme versandt und weitergegeben werden. Die Bilder werden auf das Nikon-eigene Online-Bilderservice "my Picturetown" übertragen. Auf Wunsch werden Freunde per Mail über neue Fotos benachrichtig. Käufer der WLAN-Kamera erhalten einen kostenlosen Zugang zu diesem Service, es werden zwei Gigabyte Speicherplatz zur Verfügung gestellt. Der direkte Upload zu einem herstellerunabhängigen Bilderdienst funktioniert jedoch nicht.


"Mit der neuen Coolpix setzt Nikon seine WLAN-Strategie fort. Wir sehen, dass vor allem in Asien die WLAN-Funktionalität von unseren Kunden sehr gut angenommen wird", so ein Sprecher des Unternehmens auf Anfrage von pressetext. In Europa sei vor allem der diversifizierte Markt von WLAN-Angeboten bisher dabei hinderlich, dass User ihre Bilder auch unterwegs direkt im Internet veröffentlichen können. Allerdings arbeite Nikon bereits an entsprechenden überregionalen Angeboten. Details dazu sollen in den kommenden Wochen folgen.

Die Coolpix S52c ist in der Farbe Schwarzviolett erhältlich und ab Ende April 2008 in den Ladenregalen zu finden. Den Preis gibt Nikon mit 320 Euro an. User, die auf WLAN verzichten, werden zum kleinen Bruder der Kamera greifen. Der "Coolpix S52" fehlt die drahtlose Netzwerkfunktion, wodurch sie etwas kleiner ist. Der Preis für dieses Modell liegt bei 270 Euro.(pte)

Link

Nikon

  • Artikelbild
Share if you care.