Das vollautomatisierte Restaurant

18. April 2008, 10:05
16 Postings

Speisen und Getränke gleiten auf Achterbahnen zum Gast, bestellt wird über einen Touchscreen - Was wird aus den KellnerInnen?

's Baggers ist ein Restaurant in Nürnberg, Deutschland. Die Speisekarte ist ein Sammelsurium aus werter Hausmannskost, mit reichlich "Bio" versehen - "BioPfefferrahmgulasch vom Rindviech mit Bandnudeln" für 6 Euro. Der geneigte Gast trinkt am besten Bionade oder doch ein Öko Aktiv Malz dazu. Doch die Ökoschiene täuscht, von rustikaler Bodenständigkeit kann hier nicht gesprochen werden. Denn "die fränkische Antwort auf die globale Herausforderung" verzichtet zur Gänze auf Kellner. Von der Bestellung bis zum Service ist alles automatisiert. Dieser Tage feiert man den ersten Geburtstag.

Die BBC hat kürzlich einen kleinen Rundgang gemacht und das Video online gestellt.

Das High-Tech-Restaurant sieht aus wie eine Achterbahn. Auf spiralförmigen Gleisen, gleiten Speisen und Getränke an die Tische der Gäste. Zur Bestellung steht ein Touchscreen-Computer, der nicht nur nähere Infos zu den Zutaten per Fingerdruck aufruft, sondern in der Wartezeit auch Emails verschicken lässt.

Einsparung

Die Betreiber sehen einen großen Markt für das automatisierte Restaurant. Zum einen spare es Kosten und das ungewöhnliche System sorge für Aufsehen. Und, wie die BBC bemerkt, Trinkgelder gehören der Geschichte an. Was wird bloß aus den werten Kellnern und Kellnerinnen? (zw)

Links

Zum Video der BBC

  • Artikelbild
Share if you care.