Promotion - entgeltliche Einschaltung

Pop, Punk und Performance

8. April 2008, 15:19
posten

Filme drehen mit Gob Squad, Lambchop huldigen mit The Year Of, Ghost Punk hören mit These Are Powers: Das donaufestival 08 klingt laut aus - allerdings nicht ohne das Pop-Duo Fisherspooner

Zum Schluss ein Film: Am letzten Festivaltag dreht das (Medien)Performance-Kollektiv Gob Squad – eines der wichtigsten unserer Zeit – mit den BesucherInnen des donaufestivals den besten Film, der in Krems je gemacht wurde: in ihrer Live-Film-Performance "Super Night Shot". Musikalisch scharen sich eine Reihe von Neuentdeckungen um sie: These Are Powers und Magik Markers, die österreichische Allstar-Band The Year Of und Fischerspooner, das Star-Duo des Kunstpopp aus New York versprechen eine lange und exzessive Nacht.

Vibraphonfarben leuchtender Pop

Proponenten heimischer Experimentalmusik und Elektronik haben sich zusammengetan, um Popmusik zu machen. Entstanden ist The Year Of, eine heimische Allstar-Band: Bernhard Fleischmann finden wir an Schlagzeug, und Klavier, Christof Kurzmann besorgt den Gesang, Werner Dafeldecker speilt Kontrabass, Paul Kling alias Burkhard Stangl bedient das Vibraphon und Martin Siewert kümmert sich um Electronics. Mit herrlich leichtem, vibraphonfarben leuchtenden Pop erweist sie ihren persönlichen Helden wie Lou Reed, Tortoise oder Lambchop einen durchaus nachhörbaren Tribut.

Selten proben, viel improvisieren: Früher machten die Magik Markers richtig Krach. Elisa Ambrogio und Pete Nolan scheinen nun ihre Abneigung gegenüber Melodien überwunden zu haben. Das Duo aus Schlagzeug und Gitarre/Stimme hat sich nun der Songkultur verschrieben. Der Sound hat sich verändert, das Leitmotiv ist gleich geblieben: Angst. Aber die wird gezielt gesteuert, genauso wie allfällige Lärmausbrüche.

Ghost Punker aus dem Liars-Umfeld

"Ghost Punk" – so bezeichnet das Noise-Rock-Trio These Are Powers seine Musik. Diese vielzitierte Eigendefinition macht neugierig: Schräge Twäng-Gitarren, die Industriegeräusche simulieren, Drums mit immer anderem Sound und vertrackt verschobene Rhythmen, emphatische Stimmen lehren einem schließlich das Gruseln. Vor allem, weil die ganze Mixtur dann noch schön verhallt wird. Hinter These are Powers stecken mit Anna Barie und Pat Noecker Ex-Mitglieder von Knife Skills und Liars, Verstärkung bekommen die beiden von Bill Salas am Schlagzeug.

Zwischen Kunst und Musik

Fischerspooner ist wohl eine der spannendsten Elektro-Pop-Formationen des Jahrzehnts. Das Duo aus den Staaten bewegt sich dabei grenzüberschreitend zwischen Art und Glam; manchmal wandelt es auf den Spuren seiner musikalischen Ahnen wie den Pet Shop Boys. Fischerspooner entstand vor etwa zwei Jahren: Damals lernten sich Casey Spooner und Warren Fischer an der Kunstuniversität in Chicago kennen und entschlossen, gemeinsam Musik zu machen. Fischer kümmert sich ums Schreiben und Komponieren, Spooner ist Texter und Sänger in einer Person. Die zwei performen in einer Verbindung aus Kunst und Musik – ihre Auftritte in Clubs, Theatern und Galerien sind legendär.

  • Österreichische Allstar-Band: The Year Of
    foto: promotionfoto

    Österreichische Allstar-Band: The Year Of

  • Keine Abneigung mehr gegen Melodien: Elisa Ambrogio und Pete Nolan alias Magik Markers
    foto: www.extaticpeace.com

    Keine Abneigung mehr gegen Melodien: Elisa Ambrogio und Pete Nolan alias Magik Markers

  • These Are Powers: Das Noise-Rock-Trio hat sich dem "Ghost Punk" verschrieben
    foto: yannick grandmont

    These Are Powers: Das Noise-Rock-Trio hat sich dem "Ghost Punk" verschrieben

  • Fischerspooner: eine der spannendsten Elektro-Pop-Formationen des Jahrzehnts
    foto: dusan reljin

    Fischerspooner: eine der spannendsten Elektro-Pop-Formationen des Jahrzehnts

Share if you care.