Promotion - entgeltliche Einschaltung

Eine Nacht für Kenneth Anger

22. April 2008, 14:54
posten

Am 30. April widmet das donaufestival 08 dem Filmemacher, Provocateur und Autor Kenneth Anger einen Schwerpunkt - mit dabei: The Melvins

Das donaufestival 08 widmet dem Filmemacher, Provocateur und Autor Kenneth Anger einen Schwerpunkt. Am 30. April 2008 wird er selbst gleich mit zwei Uraufführungen dazu beitragen: seiner lang erwarteten Spielfilmfassung des Hiterljugend-Streifens „Ich will!“ und dem multimedialen Projekt „Technicolor Skull“, das er in Zusammenarbeit mit den amerikanischen Noise-Ritualisten Liars und anderen musikalischen Überraschungsgästen präsentieren wird.

Visuelles Gedicht über die HJ

Der revolutionäre Einsatz von Musik in seinen Underground-Filmen macht ihn zum Vater des Videoclips, durch seine Zusammenarbeit mit Mick Jagger, Jimmy Page oder Bobby Beausoleil beeinflusst er die Popkultur nachhaltig. Mit Filmen wie „Fireworks“, „Scorpio Rising“, oder „Lucifer Rising” wird er zum Idol von Regisseuren wie Jean Cocteau, David Lynch, Rainer Werner Fassbinder oder Martin Scorsese. Über seinen donaufestival-Filmbeitrag sagt Anger: „Ich Will! Ist eine Studie zur Hitler-Jugend. Ein visuelles Gedicht, in dem ich Parallen zwischen der HJ und ihrer Vorgängerorganisation, den Wandervögeln, ziehe. Natürlich arbeite ich das ironisch auf.“

Band mit Peter Pan-Komplex: The Melvins

Als Special Guest des Abends hat sich Chan Marshall alias Cat Power angekündigt - leider musste die US-amerikanische Sängerin aufgrund von Stimmbandproblemen absagen. Sie wird allerdings von der legendären Rockband "The Melvins" würdig vertreten werden. Zuletzt war die "Band mit dem Peter-Pan-Komplex" 2006 im Rahmen der gefeierten "Mike Patton-Night" beim donaufestival zu Gast. Ob die Meister "der subtilen Ästhetik des Krachs" mittlerweile erwachsen geworden sind, wird sich mit Auszügen aus ihrem neuen Album "Nude With Boots" (release Juli 2008) zeigen.

Auch die beiden Perfomer Alexis O’Hara und D. Kimm stehen als „Mankind“ am Programm – düsteres, atmosphärisches Klangkino mit angst einflößenden Ausbrüchen. Spoken-Noise und Varieté-Lite. Die Live-Shows von Mankind sind stets themenbezogen: Für das donaufestival liefern sie eine Abhandlung über schlechtes Benehmen. Dabei erforschen und beklagen sie die Idee der sozialen Etikette.

Hörspiel mit Zitronen

Punkrock never dies – bester Beweis dafür sind Die Goldenen Zitronen, die es in den vergangenen 18 Jahren ihres Schaffens auf acht Alben gebracht haben. „Lenin“, ihr letztes Album, wirkt über weite Strecken wie ein Hörspiel für popmusikalisch und politisch Fortgeschrittene. Da verwundert es nicht, dass sich die Band für ihren Festivalbeitrag mit Irm Hermann zusammengetan hat; die Münchnerin spielte in beinahe allen Filmen und Theaterproduktionen von Rainer Werner Fassbinder mit. Die Goldenen Zitronen werden ab 19.00 Uhr in der Kremser Minoritenkirche einen Fremdtext interpretieren – als Band. Dabei versprechen sie, mit Irm Hermann „eine andere Bühnensprachhaltung zu integrieren, als es im Popkontext üblich ist.“

Infos:
Programmübersicht und Ticketpreise unter www.donaufestival.at
  • Filmemacher, Provocateur und Autor Kenneth Anger: Zwei Uraufführungen am donaufestival 08
    foto: donaufestival 08

    Filmemacher, Provocateur und Autor Kenneth Anger: Zwei Uraufführungen am donaufestival 08

  • "Meister der subtilen Ästhetik des Krachs": Mit den Melvins wird es laut
    foto: promotionfoto

    "Meister der subtilen Ästhetik des Krachs": Mit den Melvins wird es laut

  • D. Kimm Perfomer von dem Performer-Duo „Mankind“
    foto: rolline laporte

    D. Kimm Perfomer von dem Performer-Duo „Mankind“

  • Die Goldenen Zitronen performen mit der Schauspielerin Irm Hermann.
    foto: simone scardovelli

    Die Goldenen Zitronen performen mit der Schauspielerin Irm Hermann.

Share if you care.