Wiener Gärtner in neuem Gewand

15. April 2008, 23:36
2 Postings

Grüne Montur weichet rot-weißen Uniformen

Wien - Kaum zieht in Wien der Frühling ins Land, präsentieren sich die Stadtgärtner in neuem Gewand: Die alten blassgrünen Uniformen haben nach 25 Jahren ausgedient und wurden durch neue Modeschnitte ersetzt. Nunmehr zeigen sich die Gärtner in rot-grünem Look.

Dabei erfülle die Dienstkleidung alle denkbaren Ansprüche - in funktioneller und in ästhetischer Hinsicht, betonte am Mittwoch Umweltstadträtin Ulli Sima (S) bei der Pret-a-porter-Schau mit 400 Stadtgärtnern. Damit die 1.500 Gärtner bei ihrer Arbeit in den Grüninseln zwischen den Straßen nicht von den vorbeibrausenden Autos erfasst werden, wurden die Uniformen mit Reflektorstreifen verziert. Den modischen Pepp verleiht das gestickte Logo der Stadtgärten in fünf Farben.

Da die florale Haute Couture nicht nur modischen, sondern auch praktischen Ansprüchen genügen soll, wurde Wert auf strapazierfähiges Gewebe gelegt. Auch müssen deren Träger bei Sonnenschein ihre Waden und Unterarme nicht vor den Wienern verstecken: Bei der Allwetterkleidung sind Ärmel und Beine abzippbar. Die neue Kleidung sei auch ein Ausdruck der Serviceorientierung der Stadtgärten, unterstrich deren Chef Rainer Weisgram. Nun würden die Stadtgärtner in neuem Outfit dafür sorgen, dass die Gäste bei der Fußball-Europameisterschaft im Juni von einer Blütenpracht empfangen werden, freute sich Sima. Die Dienstkleidung ist dabei nicht die einzige Neuerung für die Gärtner, zumal sie, auf sprachlicher Ebene, für einen neuen Arbeitgeber antreten. So hat die Magistratsabteilung 42 ihren Namen von Stadtgartenamt auf Stadtgärten geändert.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Mit der grünen Montur ist es nun vorbei

  • Die neuen Uniformen sind bunter

    Die neuen Uniformen sind bunter

Share if you care.