"Leit von woonders"

1. April 2008, 19:22
8 Postings

Wie is dos hiatzn mit dem Assinga: Was kann man sich Schöneres vorstellen als eine Feier zur Saisoneröffnung des Wörthersees?

Was kann man sich Schöneres vorstellen als eine Feier zur Saisoneröffnung des Wörthersees? Was macht es da, dass draußen noch die letzten Eiszapfen abtauen, wenn sich Reich und Wichtig, also jene highe Society, der sich Dominic Heinzl auf ATV verschrieben hat, zur Party rufen.

Party wie in: Rumstehen und Dinge in die Kamera sagen, die die Welt bewegen. Ist der Polster Toni nun wieder mit Frau Toni zusammen? Hat sich der "Fred Astaire unter den Apachen", also der in Österreich weltberühmte Waterloo Haare auf seine Hinterkopflichtung verpflanzen lassen (er hat, aber - Hey! - nur seine eigenen, und was anderes, wie etwa Operationen am "dritten Bein", würde er niemals machen, großes Indianerehrenwort!)?

Sind die Kärntner wirklich alle Lumpis, die "die Leit von woonders" nur zu gerne abschleppen?

Auch ein Dauerbrenner in diesem "Milöh": Wie is dos hiatzn mit dem Aaamin Assinga: Das beantwortete niemand geringerer als der oberösterreichische Kärntner Landesvater, der sich vor das Privatleben des omnipräsenten TV-Dings stellte und ihm einen löblichen Umgang mit "der Sache" attestierte.

Was war noch? Irgendwo wurde irgendeine Tirolerin zur Miss Austria - und sogleich musste deren extra aus Gottes eigenem Land angereiste Mutter in der gottlosen Welt des schönen Scheins die Schattenseiten des Ruhmes erfahren.

Sie durfte nicht zu ihrer Tochter! Kann man sich das vorstellen? Erst nach Heinzls Intervention gab's eine Familienzusammenführung. Danke, ATV. (flu/DER STANDARD; Printausgabe, 2.4.2008)

  • Artikelbild
    foto: orf/badzic
Share if you care.