Wasserfonds versprechen sprudelnde Gewinne

22. April 2008, 13:18
posten

Der Klimawandel setzt den globalen Wasserhaushalt unter Druck, während gleichzeitig die Weltbevölkerung wächst und mehr Wasser in besserer Qualität benötigt wird

Der Klimawandel setzt den globalen Wasserhaushalt unter Druck, während gleichzeitig die Weltbevölkerung wächst und mehr Wasser in besserer Qualität benötigt wird. Wasser wird damit zu einem kostbaren Gut.
***

Wien - Ohne Wasser ist ein Leben auf der Erde nicht möglich, und Ersatz existiert nicht. Das macht den Rohstoff Wasser zu einem begrenzten Gut, dessen Nachfrage steigt. Eine Geschichte, die ähnlich ist wie beim Rohstoff Gold oder bei anderen Edelmetallen. Wasser wird in den nächsten Jahren als lebensnotwendige Ressource noch mehr an Bedeutung gewinnen, denn die Weltbevölkerung wächst, und damit wird der Bedarf an sauberem Wasser immer größer.

In der Fondsbranche ist das Thema Wasser längst zu einem Megatrend geworden und hat auch in turbulenten Börsenzeiten Bestand. Wasserfonds haben in den vergangenen zwölf Monaten deutlich besser performt als der MSCI World Index, zeigt eine Analyse der Fondsinfoplattform e-fundresearch.com.

Sechs der im deutschsprachigen Raum zum Vertrieb zugelassenen Wasserfonds, die bereits über eine Historie von zwölf Monaten verfügen, haben über diesen Zeitraum eine durchschnittliche Performance von minus 8,8 Prozent erzielt - der MSCI-Weltaktienindex verlor dagegen um 18 Prozent.

Auch wenn man die beiden Garantiefonds der Cominvest ("Wasser-Aktien-Protect 1 bzw. 2/2012") herausrechnet, haben die vier reinen globalen Aktienwasserfonds mit minus 13,7 Prozent immer noch eine deutliche Outperformance erreicht (siehe Tabelle).

Infrastruktur und Wasser

Fondsmanager orten derzeit bei den Themen Infrastruktur und Wasser die besten Chancen, Alpa (beziffert das Ausmaß, in dem sich der Fonds besser oder schlechter entwickelt hat als die Benchmark) zu generieren. Die aktuelle Performance scheint den Experten recht zu geben.

Über drei Jahre kamen die drei Wasserfonds von Pictet, KBC und SAM im Schnitt auf ein Plus von 9,3 Prozent pro Jahr. Der MSCI World Index erzielte mit 2,9 Prozent deutlich weniger Performance. Und über den Zeitraum 2003 bis 2008 fiel die durchschnittliche Jahresperformance von 13,2 Prozent ebenfalls klar besser aus als beim Weltaktienindex mit 6,6 Prozent.

Unternehmen, die das zunehmende Bedürfnis nach nachhaltigen Wasserlösungen erkannt haben (von der Wasseraufbereitung und Infrastruktur bis zur Entsalzung von Wasser) und Lösungen anbieten, werden in den nächsten Jahren von einer stark steigenden Nachfrage profitieren - und darauf setzen die Fondsmanager.

Der jüngste Zugang in der Wasser-Fonds-Palette ist der "Sarasin Sustainable Water Fund". Der Fonds investiert weltweit in Unternehmen, die zu einem nachhaltigen Umgang mit Wasser beitragen. Durch Investments in verschiedene Technologien und Dienstleistungen des Wassersektors und durch eine breite geografische Auswahl der Aktien soll eine ausgewogene Diversifikation des Fonds sichergestellt werden. (red, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 31.3.2008)

  • Artikelbild
    grafik: standard
Share if you care.