"Schüttle die Knochen!" - "Funplex"

4. April 2008, 13:29
7 Postings

Michael Stipe wird sich freuen. Seine alten Freunde The B-52s machen wieder Party

Wenn man über ihren Gastauftritt bei der unsäglichen "Flintstones"-Verfilmung von 1994 gnädig den Mantel des Schweigens breitet, hat dieses legendäre New-Wave-Quartett aus Athens, Georgia, seit 16 Jahren kein neues Material mehr veröffentlicht. Zuletzt scheiterte ein Comeback Anfang der Nuller-Jahre am Irakkrieg. Welche Radiostation im angloamerikanischen Raum traut sich schon, eine Band zu spielen, die sich einst nach den wiederum nach einem US-Bomber benannten Turmfrisuren benannte, die in ihrer Form an die Nase des Kriegsflugzeugs erinnern?

Die jetzt vorliegenden elf unter der Produktionsregie des New-Order-Produzenten Steve Osborne entstandenen Songs klingen zwar dank reichlich elektronischen Firlefanzes und aufgepumpter Rhythmusspuren halbwegs "modern". Die alte musikalische Ausrichtung der Band bleibt aber seit über einem Vierteljahrhundert dieselbe. Alte Hits und unverwüstliche Partyklassiker wie Rock Lobster, Dance This Mess Around oder Song For A Future Generation und Love Shack, fröhlich rumpelnde hedonistische Schlager, die zackige und glückselige twangende Surf- und Rock'n'Roll-Gitarren mit schmissigem Punk-Pop kurzschlossen, bestimmen auch heute die von Multiinstrumentalist Keith Strickland konzipierten Lieder.

Dazu rütteln und schütteln der heute dem Scooter-Schreihals ("Hyper! Hyper!") als Vaterfigur dienende Party-auf-dem-Kasernenhof-Diktator Fred Schneider, Sirene Kate Pierson und die wieder zur Band zurückgekehrte, Zuckerglasur über die Gesangsspuren gießende Cindy Wilson Haupthaar, Gliedmaßen und Reime. Aber wie.

Musik als kategorischer Imperativ: "Shake that jelly, rattle them bones, dance to the rhythm, that'll make you moan. Pump it up!" Oder auch: "Hey ya'll - last call, last chance to dance!" Andererseits gilt es zu bedenken: "Go to church on Sunday, party on Monday and every other day of the week, we're just a bunch of party geeks."

Dies ist der Sound unbelehrbarer und schwer vermittelbarer älterer Menschen, die mit Ende 50 nicht einsehen wollen, dass man auch einmal kürzer treten sollte. Kampfstern Mallorca dockt wieder an. Das macht für eine halbe Stunde doch erheblich Spaß. Und wenn die anderen zur Arbeit gehen, sagen wir gut' Nacht! (Christian Schachinger / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 28.3.2008)

  • The B-52s aus Athens, Georgia, geben sich auf ihrem Comeback als unbelehrbare Partytiger.
    foto: emi

    The B-52s aus Athens, Georgia, geben sich auf ihrem Comeback als unbelehrbare Partytiger.

Share if you care.