Hacker rief "private" Fotos von Paris Hilton auf Facebook ab

4. April 2008, 10:56
59 Postings

Sicherheitslücke ermöglichte Zugang zu nicht für die Öffentlichkeit freigegebenen User-Bildern - Auch Fotoalbum von Mark Zuckerberg war einsehbar - Bug bereits gefixt

Eine Sicherheitslücke auf der Internet-Plattform Facebook hat den Zugang zu "privaten" Fotos von Paris Hilton möglich gemacht. Die Bilder zeigen das Partysternchen beim Biertrinken mit ihrem Bruder Barron Nicholas. Einem kanadischen Hacker ist es gelungen, die erst kürzlich geänderten Privatsphäre-Einstellungen auszunützen und große Sammlungen von User-Bildern, die nicht für die Öffentlichkeit gedacht waren, einzusehen, berichtete die Times Online am Dienstag.

Upgrade

Nachdem Facebook erst vergangene Woche ein Upgrade eingeführt hatte, das den rund 67 Millionen Nutzern mehr Möglichkeit zur Privatsphäre geben sollte, hat der Computertechniker Byron Ng die Social-Network-Seite nach Fehlern durchsucht und wurde fündig: Er verschaffte sich Zugang zu Bildern, die von Usern eingestellt worden waren, aber als "privat", also nur von bestimmten Freunden oder Gruppen einsehbar, deklariert wurden. Auch ein anschließender Test der AP zeigte laut Times Online, dass private Fotoalben, unter anderem eines von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg, trotz anderslautender Einstellungen zugänglich war. Facebook soll den Bug laut dem Bericht bereits gefixt haben.

Online-Kontaktbörse

Facebook ist eine Online-Kontaktbörse, auf der die Nutzer ihr persönliches Profil inklusive Fotos erstellen können, um mit ihren Freunden in Kontakt zu bleiben. Das 2004 an der Harvard-Universität gegründete Portal ist seit Anfang März auch auf Deutsch verfügbar. Mark Zuckerberg, der Gründer der Seite, ist laut dem Magazins "Forbes" der jüngste Milliardär aller Zeiten. (APA)

  • Artikelbild
Share if you care.