Theater-Tipp: Harlekino's Welt

18. April 2008, 22:36
posten

Das Theater Nemesis will Stücke bieten, die nicht an "Kindertheater lieb und nett" erinnern - "Harlekino's Welt" ist eines davon

Harlekino zeigt dem Publikum, wie man armen Menschen helfen kann, ohne sich selbst darin zu verlieren. Er bietet z.B. einem Bankräuber eine andere, lebenswertere Alternative. Das Herzstück der szenischen Erzählung ist jedoch die Begegnung eines Jugendlichen im Spiel mit der Gewalt am Computer und der Realität. Harlekino entdeckt das wahre Talent des Jungen – damit gelingt es ihnen gemeinsam in den Hauptrechner der weltweiten Gewaltspielindustrie einzudringen, jedes Gewaltspiel zu entfernen und es mittels Blocker unmöglich zu machen, neue Spiele dieses Genres zu installieren.

Eins der wichtigsten Anliegen des Theater Nemesis ist, mit den Schülerinnen und Schülern den Keim von Eigenverantwortung zu säen, und zwar mit Theaterstücken wie: "Ich pass auf mich auf!" oder "Angst zu haben ist nicht dumm!", "Harlekino's Welt!" und der "Familienkrieg", wo es um Wahrnehmung sowie um den Umgang zur Stärkung der Sensibilität des Kindes geht. Dabei werden Konfliktsituationen auf spielerische Weise in interaktiver Form bei der Prävention von Gewalt und Drogensucht gelöst. Die Figur des "Harlekino" funktioniert als Transmitter zwischen Ausweglosigkeit und Lösung. Kindern und Jugendlichen soll Theater geboten werden, welches nicht auf den ersten Blick an "Kindertheater lieb und nett" erinnern soll; das Sublimat großer Botschaften wird in einfacher Sprache, klaren Bildern und in weiten dramaturgischen Bögen vermittelt. (red)

Harlekino's Welt
für Kinder ab acht Jahre
Premiere: 10.3.
St. Pölten - Kulturzentrum Wagram

Weitere Vorstellungen in mehreren niederösterreichischen Städten sind geplant.

Link:

www.theater-nemesis.at

  • Artikelbild
    plakat: www.theater-nemesis.at
Share if you care.