Regierungskrise: Schön, dass Du da bist!

FS-Misik Folge 14: SPÖ und ÖVP vertragen sich nicht. Aber geht's vielleicht auch um Ideen? Muss das eigentlich so sein?

Nachdem sie sich ein Jahr lang alles gefallen hat lassen, hat die SPÖ den Schalter umgelegt. Jetzt ist von einer "Regierungskrise" die Rede, von "Neuwahlen" demnächst. Dabei geht es viel um Machtmechanik und Marketingspielchen, worum es in der Sache geht, erschließt sich meist auch dem aufmerksamen Publikum nicht. Muss das eigentlich so sein? fragt Robert Misik. Seine Antwort: Nein, das muss nicht sein.

Links:

Das Falter-Interview mit Gusenbauer

misik.at - der Weblog von Robert Misik

Share if you care
11 Postings
a trauergspü und a kasperltheater...

...die "performance" der sp unter gusenbauer:" a trauergspü" von anfang an ," no risk ,no fun " (es gab doch auch noch andere optionen für die sp nach der letzten wahl;und dafür hätte es doch keines " heroismus" bedurft);"keep your promise",gusi:spätestens als es die sp nicht mal geschafft hat ,das "budgetäre kinkerlitzchen" studiengebühren(wie versprochen) abzuschaffen mußte doch jedem klar sein ,wie der hase in der koal läuft.
P.S. Obama als "vorbild"(misik):ich pers. halte obama für einen "blendenden blender"

Wieder witziges Video

Vielen Dank. Sehr spaßig, bitte weiter so!

Sie vergleichen...

...Äpfel mit Birnen, sprich, dynamischen Wahlkampf mit den Mühen der Ebene nach dem Urnengang.
In Vorwahlzeiten verspricht jede(r) das Blaue vom Himmel. Nicht nur Obama tut es, auch Gusenbauer hat mal mit Versprechen begonnen. Ob wenigstens Obama die seinen halten wird, sei jetzt mal dahingestellt.

keine Neuwahlen vor EM

Warum betonen verschiedenste Politiker, dass es vor der EM keine Neuwahlen mehr geben wird?
Haben sie vielleicht Angst, um die bereits vorreservierten WIP-Tickets umzufallen!?

wahnsinnig anstrengend seiner sprech-rhytmik zuzuhören. ich les es lieber.

Misik nervt!!!!

Lieber Herr Wu!

Niemand hindert Sie daran sich anderweitig zu amüsieren. Schön langsam wird es langweilig.

keine sorge, herr misik: die heimischen polit-größen von molterer und gusi abwärts werden noch früh genug das "change"-geblöke für sich entdecken. wozu gibt es schließlich findige wahlkampf-strategen? man denkt bereits jetzt mit schaudern daran...

Das würde in Österrecih nicht klappen. Nicht mit einer Altpartei.

Der Unterschied besteht nämlich darin, dass man es einem Individualistisch inszenierten Wahlkämpfer eher abnimmt als einem Chef-Parteifunktionär...

gusenbauer can´t

Gusenbauer can not cook!

Nothing else!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.