Chaostheoretiker mit UEFA-Lizenz

28. Februar 2008, 19:23
posten

Der Textilspezialist IPM liefert rund 300 Fanartikel für die Europameisterschaft

Wien - Der 47-jährige Akhim Türesin, Inhaber des Heimtextilienunternehmens IPM, hat sich als größter heimischer Merchandising-Lizenznehmer einen ordentlichen Brocken am Fanartikelgeschäft für die EURO 2008 gesichert. Rund 300 Fanartikel - vom Schal über Zierkissen bis zu Badetuch oder -mantel - hat er im Portfolio.

Damit beliefert der aus der Türkei stammende Unternehmer große Handelsketten in ganz Österreich. Die anderen 15 Teilnehmernationen werden über Partnerbetriebe in den jeweiligen Ländern versorgt. "Besonders große Nachfrage kommt aus den Ostländern", sagt Türesin: Rumänien, Russland, Polen, Türkei, Kroatien. Dort gebe es "große Fußballfans, obwohl es ihnen finanziell nicht so gut geht".

Türesin wurde, wie er sagt, der Fußball "in die Wiege gelegt". Sein Urgroßvater war 1907 Mitbegründer des türkischen Traditionsvereines Fenerbahce Istanbul.

Der EURO-Auftrag an IPM kommt für Türesin nicht überraschend. Er liefert seit Jahren Fanartikel an renommierte Großclubs wie den FC Barcelona, Real Madrid, Liverpool oder den AS Roma. "Wir haben bei der UEFA eine gute Präsentation hingelegt und die Lizenz bekommen." Soeben hat er auch jene von der FIFA für die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika erhalten.

Jeder Artikel, jedes Design und jede Verpackung muss vorab von der UEFA genehmigt werden, erst dann kann mit der Herstellung begonnen werden. Produziert wird in türkischen und ägyptischen Fabriken.

IPM wurde 1997 gegründet. Hauptgeschäftszweig ist der Handel mit Frottierwaren, Bettwäsche, Möbel- und Dekorstoffen. Das Unternehmen mit Sitz in Wien-Hietzing hat 17 Mitarbeiter und erwirtschaftet laut eigenen Angaben einen Jahresumsatz von neun Millionen Euro.

Den EM-Titel werde diesmal keine "Westmannschaft", sondern eine von der "Ostseite" holen. Die Türkei? Türesin: "Ich bin nicht besonders optimistisch. Im Team herrscht ein bisschen Chaos, ähnlich wie in der österreichischen Mannschaft."

Für die Nachspielzeit hat Türesin ein "Traumziel": einen Börsengang mit IPM in "fünf bis zehn Jahren". (Barbara Forstner, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 29.02.2008)

  • Die Firma des 47-jährige Akhim Türesin ist der größte heimischer Merchandising-Lizenznehmer für die EURO 2008.
    foto: standard/corn

    Die Firma des 47-jährige Akhim Türesin ist der größte heimischer Merchandising-Lizenznehmer für die EURO 2008.

Share if you care.