Gerhard Karner, ÖVP-Landesgeschäftsführer, Di, 15 - 16 Uhr

26. Februar 2008, 16:54
3 Postings
Niederösterreich wählt am 9. März. Dass die ÖVP mit Landeshauptmann Erwin Pröll als Sieger hervorgehen wird, scheint gewiss. Wie klar dieser Sieg ausfallen wird, steht aber noch in den Sternen. Die ÖVP Niederösterreich kam zuletzt in die Kritik, weil viele Vorwürfe von Ex-BKA-Chef Haidinger die Amtszeit von Ministern betreffen, die aus der ÖVP-Niederösterreich kamen (Prokop, Strasser). Innerhalb von Niederösterreich wurde vor allem Landesgeschäftsführer Gerhard Karner kritisiert. Die Grünen forderten von ihm als Ex-Mitarbeiter Strassers Antworten und einen Sonderlandtag. Karner antwortete mit Gegenvorwürfen: "Hier wird eine Jagd und eine Hatz auf Personen gemacht, nur weil eine Landtagswahl ansteht. Man versucht hier, parteipolitisches Kleingeld daraus zu schlagen. Hier wird versucht, die Polizei anzupatzen, vor allem von den Grünen, weil sie offensichtlich selbst so viel Dreck am Stecken haben", so Karner.

Zu den Themen Wahlkampf und zu den Skandalen rund um das Innenministerium kommt Gerhard Karner am Dienstag, von 15 bis 16 Uhr in den derStandard.at-Chat und stellt sich den Fragen der UserInnen.

Sollten Sie zu diesem Termin keine Zeit haben, können Sie uns Ihre Fragen schon jetzt per Mail schicken.

  • Gerhard Karner, der Landesgeschäftsführer der ÖVP Niederösterreich, kommt in den Chat
    foto: oevpnoe

    Gerhard Karner, der Landesgeschäftsführer der ÖVP Niederösterreich, kommt in den Chat

Share if you care.