Wir bitten um Verständnis

25. Februar 2008, 16:23
posten

Chat mit Ex-Soldaten in Afghanistan musste abgesagt werden

In seinem neuen Buch "Endstation Kabul", das bereits vor seiner offiziellen Präsentation für Aufregung sorgte, erzählt der deutsche Ex-Fallschirmjäger Achim Wohlgethan von seinem Alltag in Afghanistan. Der nach seiner Entlassung aus der "Division Spezielle Operationen" als Sicherheitsberater tätige Autor berichtet in dem Buch von gefährlichen Einsätzen, die er mit der niederländischen Spezialeinheit "Korps Commandotroepen" (KCT) durchführte.

Im derStandard.at-Chat am 25.2.2008 wollten er und sein Co-Autor Dirk Schulze über ihren Einsatz erzählen und warum sie die Bundeswehr kritisieren. Leider musste der Chat kurzfristig wegen technischer Schwierigkeiten vor Ort - die Autoren befinden sich derzeit auf Lesereise - abgesagt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis. (red)

  • Achim Wohlgethan.
    foto: buchcover/econ

    Achim Wohlgethan.

Share if you care.