"Waiting for the train to come In"

29. Februar 2008, 17:00
6 Postings

... sang Peggy Lee 1945. Wer auf Reisen geht, verbringt viel Zeit mit Warten. Wie ist es Ihnen ergangen? Schicken Sie uns Fotos und Erzählungen

Ich war da

Diesmal: "Warten"

Ein Mensch, der ein Alter von 70 Jahren erreicht, verbringt durchschnittlich fünf Jahre seines Lebens damit zu warten. Bei Ampeln, in Bushäuschen, am Postschalter, am Airport, vor dem Bankomat oder auf einen Platz im Restaurant. Vor allem Menschen, die viel auf Reisen sind, können ein Lied vom "Warten" singen. Es ist oft ein langweiliger Teil auf jeder Reise, oft aber auch eine Möglichkeit, mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen und sich auszutauschen. Beim Warten kann Reiseliteratur in Ruhe gelesen werden, bleibt Zeit für einen Snack oder dafür, Postkarten zu schreiben.

Die abgelegenste Busstation, der chaotischte Flughafen, die längste Warteschlange. Schicken Sie uns Ihre Erfahrungen und Fotos über das "Warten". Eine Auswahl eingesandter Fundstücke über das "Warten" wird am 21. März 2008 im RONDO und auf derStandard.at/ichwarda publiziert. Einsendeschluss ist der 14. März2008. Für jede Veröffentlichung im RONDO gibt`s die STANDARD-Tasche als Geschenk.

>>> Schicken Sie uns Ihre Geschichten über das "Warten".

Und so sieht sie aus: Die STANDARD-Tasche
  • Bild nicht mehr verfügbar
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das "Warten" an sich ist ein wesentlicher Teil jeder Reise.

Share if you care.