PlayStation 3 lässt Xbox 360 hinter sich

21. April 2008, 12:42
20 Postings

Bericht: PS3 konnte sich im Vergleichszeitraum schneller verkaufen als Xbox 360 - Erstmals auch US-Markt für sich entschieden

Im Kampf um den Konsolen-Thron scheint Nintendos Wii die Massen für sich gewonnen zu haben, doch im Rennen um Platz Zwei geht es enger zur Sache.

Laut einem Bericht der US-Spielezeitschrift GamePro hat sich Sonys PlayStation 3 in den ersten 14 Monaten besser verkauft, als Microsofts Xbox 360 im Vergleichszeitraum. Das Magazin stützt sich dabei auf die inoffiziellen Verkaufszahlen der Marktanalysten von VG Chartz, die sich wiederum auf den Einzelhandel beziehen.

Schneller

Demnach hat die PS3 bereits im Jänner 2008 die 10 Millionen Marke durchbrochen, die Xbox 360 brauchte dafür knapp vier Monate länger.

Zu Beginn des Weihnachtsgeschäfts 2007 hatte sich bereits abgezeichnet, dass Sony sich allmählich auf dem asiatischen und europäischen Markt durchsetzen, während Microsoft weiterhin auf ein starkes US-Geschäft zählen kann. Nach VG Chartz überholte dann die PS3 die Xbox 360 Anfang des neuen Jahres bei den weltweiten wöchentlichen Verkaufszahlen. In der Woche zum 15. Februar konnte Sony schließlich auch den US-Markt mit hauchdünnem Vorsprung für sich gewinnen.

Blu-ray

Der neuerliche Aufschwung kam zeitgleich mit der Ankündigung, dass Toshiba sein DVD-Nachfolgeformat HD-DVD aufgeben wird und Sonys Format Blu-ray, welches auch von der PS3 unterstützt wird, das Feld überlässt.

Als günstigster Blu-ray-Player am Markt spricht die Konsole somit endgültig nicht mehr nur Spieler an, sondern auch all jene, die vor allem ein Abspielgerät für hoch aufgelöste Filme suchen. Der Formatstreit galt laut Branchenexperten als größtes Hindernis für das Geschäft mit den neuen optischen Datenträgern. Der einheitliche Standard könnte sich somit auch positiv auf die PS3-Verkaufszahlen auswirken.

HD-DVD

In einer offiziellen Stellungnahme verkündete Microsoft indes, dass man keinerlei Rückschläge durch die Entscheidung im Formatstreit für das Xbox 360-Geschäft erwarte. Zuvor hatte man über ein optional erhältliches HD-DVD-Laufwerk auch Filmfans für seine Konsole begeistern wollen. Mehrere hunderttausend Stück wurden verkauft.

Nun hieß es, man sehe im HD-Medium keinen Absatztreiber, Konsolen würden über die Spiele verkauft. (zw)

  • Bild nicht mehr verfügbar
  • Artikelbild
Share if you care.