ARM bringt Konsolen-Grafik auf Handys

29. April 2008, 13:00
4 Postings

Game Developers' Conference blickt in die Zukunft der Handy-Games

Eine 3D-Grafik-Software für modernste Grafikchips in Mobilgeräten hat der IKT-Spezialist ARM am Mittwoch auf der Game Developers' Conference vorgestellt. Damit sollen 3D-Java-Spiele für Mobiltelefone eine Grafikqualität ähnlich jener von Konsolen- und PC-Spielen erreichen. Auch andere Hersteller präsentieren auf der Konferenz ihre aktuellen Vorstöße im Bereich Handy-Spiele.

Weniger Rechenschritte

Die ARM-Software Mali-JSR297 soll als effiziente Engine helfen, die Anzahl der Grafik-Rechenschritte bei Java-Spielen zu minimieren. Außerdem unterstützt sie die 3D-Grafik-Programmierschnittstelle OpenGL ES 2.0, die auch in Konsolen wie der Playstation 3 genutzt wird. In Verbindung mit geeigneten Grafikchips soll das eine deutliche Steigerung der Qualität von 3D-Grafik bei Java-basierten Handy-Spielen bringen. Speziell für die den ARM-Grafikchip Mali200 nutzende U500-Mobilplattform von Partner Ericsson spricht ARM von mobilem "Konsolen-Klasse-Gaming" im Jahr 2009.

Grafik hinkt hinterher

"Historisch ist die Grafikqualität auf Mobiltelefonen im Vergleich zu jener auf Konsolen- oder Computerbildschirmen hintergehinkt. Die Hardware- und Softwareprodukte, die ARM jetzt anbietet, bedeuten, dass mobile Grafik sich schnell der Qualität auf Konsolen und PCs annähern wird", heißt es von Jon Peddie Research. Etwas Geduld müssen Spielefans aber noch haben, die Mali-Grafiksoftware wird erst nach Ratifizierung des JSR297-Standards für mobile 3D-Grafik allgemein verfügbar. Für das dritte Quartal 2008 verspricht ARM jedoch Pre-Release-Versionen.

SNAP Mobile

Nokia setzt verstärkt auf mobile Java-Spiele für seine Plattform SNAP Mobile. Im Rahmen der Game Developers Conference hat das Unternehmen eine Zusammenarbeit mit dem Spielehersteller PopCap Games bekannt gegeben. Ziel ist es, Java-basierte Fun-Games mit Mehrspielermodus für SNAP Mobile anzubieten. Unter anderem ist eine mobile Mehrspieler-Variante des PopCap-Spiels "Chuzzle" geplant. Die ursprüngliche Desktop-Einzelspieler-Variante von Chuzzle ist mehrfach preisgekrönt, unter anderem wurde sie 2005 bei den Digital Entertainment & Media Excellence Awards zum "Casual Game of the Year" gekürt. Sie soll noch 2008 für SNAP Mobile umgesetzt werden.

Die Mobile-Sparte von Electronic Arts (EA) wiederum kombiniert 3D-Grafik in Java und einen Spiele-Klassiker. EA Mobile hat mit "Tetris Blockout" eine Variante des Puzzlespiel-Klassikers schlechthin vorgestellt, in der Nutzer auf ihrem Handy die berühmten bunte Klötze in drei Dimensionen schlichten dürfen.(pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Chuzzle: Vom Desktop auf SNAP Mobile

Share if you care.