Windows Server 2008 wird gleich mit erstem Service Pack ausgeliefert

28. Februar 2008, 13:45
5 Postings

Update-Releases sollen mit Vista synchron gehalten werden - Erstes "richtiges" Service Pack wird Service Pack 2

Eine der inoffiziellen goldenen Regeln in der IT lautet: Nie ein Microsoft-Betriebssystem vor dem ersten Service Pack in kritischen Bereichen einsetzen. Eine Regel, die für den Windows Server 2008 wohl neu geschrieben werden muss.

Mit dabei

Denn dieser wird gleich von vornherein mit dem Service Pack 1 ausgeliefert, wie der zuständige Projektmanager Iain McDonald in seinem Weblog verkündet.

Synchron

Was manchen auf den ersten Blick vielleicht etwas seltsam anmuten mag, habe einen simplen Grund: Seit Jahren versuche man die Client- und Server-Release von Windows synchron zu halten, etwas das nun endgültig passieren werde. Vista und der Windows Server 2008 basieren auf der selben Code-Basis,und da bis zur Server-Release auch schon das SP1 für Vista erhältlich sein wird, sei die Namenswahl durchaus logisch.

Ausblick

Das erste "richtige" Service Pack für den Windows Server 2008 wird also das Service Pack 2 sein. Ob sich mit dieser Namensstrategie allerdings auch der abschließende Wunsch von McDonald, dass die IT-AdministratorInnen nicht mehr länger auf das Service Pack 1 warten müssen, um auf die neue Version des Server-Betriebssystems upgraden zu können, erfüllen wird, sei dahin gestellt. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.