Reise um die Welt

18. Februar 2008, 11:58
posten

Olaf Preuß beschreibt in "Eine Kiste erobert die Welt" den Siegeszug des Metallcontainers

Der amerikanische Transportunternehmer Malcolm McLean schickte am 26. April 1956 vom Hafen New Jersey erstmals Metallcontainer auf die Reise. Damals fand dieses Ereignis kaum Beachtung.

Heute, mehr als 50 Jahre später, ist der Welthandel ohne Containerschifffahrt nicht mehr denkbar. Rund 14 Millionen dieser an sich simplen Kisten sind täglich weltweit unterwegs, per Flugzeug, Lastwagen, Schiff und Eisenbahn. Ihre Fracht: Südfrüchte, Textilien, Spielzeug, Elektronik.

Neben Computer, Internet und Kapital sei der Container zum wichtigsten Werkzeug der Weltwirtschaft geworden und ohne ihn die Globalisierung nicht denkbar, schreibt Olaf Preuß, Journalist der Financial Times Deutschland. Kein anderes Transportmittel sei auch nur annähernd so preiswert wie der Container.

Die dänische Emma Marks, das größte Containerschiff der Welt, kann 13.000 dieser Stahlboxen laden. Der weltgrößte Containerhafen ist in Singapur, vor Hongkong und Schanghai. In Europa steht der Hafen Rotterdam vor Hamburg an der Spitze.

Der Autor erzählt in lockerem Stil auch von den Menschen, die von der Metallkiste leben: Werftarbeiter, Schiffskapitäne, Containervermieter, Reedereibesitzer und Logistiker. Der Blick auf die Menschen hinter der Kiste inklusive zahlreicher Interviews macht das Buch spannend und unterhaltsam. (baf, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 18.2.2008)

  • Olaf Preuß:
Eine Kiste erobert die Welt. Der Siegeszug einer einfachen Erfindung. Murmann-Verlag,
Hamburg 2007.
Preis: 23,20 Euro

    Olaf Preuß:
    Eine Kiste erobert die Welt. Der Siegeszug einer einfachen Erfindung.
    Murmann-Verlag,
    Hamburg 2007.
    Preis: 23,20 Euro

Share if you care.