Online-Shopping-Clubs erobern den Markt

24. Februar 2008, 18:26
posten

Einkaufs-Communities kommen wieder in Mode - Bringt Portalbetreibern Mitgliederzahlen in Millionenhöhe

Das Konzept von Shopping-Clubs erlebt im Web 2.0 sein Revival und bringt den Portalbetreibern Mitgliederzahlen in Millionenhöhe. "Das Community-Format hat den Vorteil, dass eine soziale Integration der Mitglieder untereinander hergestellt werden kann. Ein Shopping-Club fördert die Authentizität gegenüber der Marke, wie sie bei herkömmlichen Online-Shops wie zum Beispiel eBay nicht besteht. Unsere Kampagnen sind markenabhängig, wodurch die Marke stärker in den Mittelpunkt gerückt wird", betont Harald Ernst, Geschäftsführer des Shopping-Clubs BuyVIP, im Gespräch.

Geschlossene Systeme

Bei den Portalen handelt es sich zumeist um geschlossene Systeme, die auf Mitgliederwerbung basieren. Folgt ein User der Einladung eines sogenannten Paten, kann er seinen Kaufrausch in exklusiven Verkaufskampagnen ausleben. Teilweise seien die Produkte entweder limitiert oder erst gar nicht im Fachhandel erhältlich und darüber hinaus auch außerhalb der Saison zu ergattern. "Es existieren auch exklusive Kooperationsvereinbarungen mit verschiedenen Marken, die sowohl neue Produkte als auch bereits ausgediente Ware an uns weitergeben können", erklärt Davina Waldemann, Head of Campaign-Management bei BuyVIP, gegenüber pressetext.

Teilnehmer

Die Betreiber der Portale locken neue Teilnehmer neben angeblichen Ersparnissen gegenüber dem physischen Einzelhandel mit zusätzlichen Verdienstmöglichkeiten über Produkt- und Anbieterempfehlungen. Vorgeschriebene Mindestabnahmen von Produkten, wie sie in Shopping-Clubs seinerzeit jährlich oder pro Quartal üblich waren, gebe es nicht. "Die kurze Dauer der Kampagnen von nur vier bis fünf Tagen erweist sich für den Kunden oft als unvorteilhaft, da dieser schnell reagieren muss, um an die Produkte zu gelangen. Zudem besteht keine Möglichkeit, bereits gekaufte Waren umzutauschen. Dem Käufer bleibt lediglich die Option, den Artikel zu retournieren", sagt Waldemann.

Marktführer

Ähnliche Systeme wie Bonipay oder weedoo decken den Markt mit Waren anderer Branchen wie der Unterhaltungselektronik. Der Marktführer unter den Online-Clubs BuyVIP ist mittlerweile neben Deutschland auch in Spanien und Italien vertreten, wo Produkte aus den Bereichen Lifestyle und Fashion angeboten werden. Derzeit nutzen rund 1,2 Mio. Mitglieder die Plattform zum Einkauf und sozialen Austausch. (pte)

Links

BuyVIP

  • Artikelbild
    foto: buyvip
Share if you care.