AMD Phenom: Probleme mit drittem CPU-Kern bleiben Gerücht

9. April 2008, 15:38
9 Postings

AMD Deutschland dementiert Gerüchte aus den AMD Foren - Unternehmen kann Komplikationen nicht nachvollziehen und dementiert

Gerüchten zufolge die im Internet auftauchten soll Advanced Micro Devices (AMD) Probleme mit dem dritten von vier Kernen der Phenom-Prozessoren haben. AMD Deutschland bezeichnete das auf Anfrage als eine einzige "Luftblase".

Zurückzuführen

Hervorgerufen wurden die Gerüchte durch einen Foren-User von AMD der am 19. Dezember des letzten Jahres postete, dass es unter Windows Vista zu folgender Fehlermeldung kommen würde: "A clock interrupt was not received on a secondary processor within an allocated time. Error 0x101" Dieses Problem trete immer dann auf, wenn mit dem AMD-Tool Overdrive der dritte Kern übertaktet würde. Auch gebe es das Problem, wenn der dritte Core zu stark ausgelastet, etwa durch eine CPU-hungrige Anwendung, sei.

Dementiert

Ähnliche Postings fanden sich im Verlauf des letzten und laufenden Monats auch in anderen Foren, z.B. Toms Hardware, auch berichteten einige wenige Seiten von dem reproduzierbarem Bluescreen. Letzten Endes seien all diese Meldungen aber nur auf diesen einen Beitrag einzugrenzen, anderweitig haben man von dem Problem noch nie etwa gehört, erklärt AMD Deutschland gegenüber Golem. Weiters habe man versucht den Fehler in den eigenen Labors nachzustellen, ohne Erfolg.

"Luftblase"

Fehler möchte und muss sich das Unternehmen nicht eingestehen, da es mit der neuen Produktpalette zur Zeit keine gibt, wie AMD selbst meint. Außerdem sei der vorher genannte Fehler auch auf andere Hard- oder Softwarekomponenten zurückzuführen. Es dürfte also wirklich nur eine "Luftblase" sein. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.