Wandern in intakter Natur

18. Februar 2008, 17:00
11 Postings

Eine neue Broschüre informiert über "Österreichische Naturparke" - mit Ansichtssache

Mit dem Frühling, der sich unaufhaltsam nähert, erwachen die Lebensgeister und die Lust, mehr Zeit im Freien zu verbringen, um beim Wandern die rostigen Glieder wieder in Schwung zu bringen. Wir in Österreich haben da einen entscheidenden Heimvorteil: Die landschaftliche Vielfalt ist groß und bietet Wanderwege in allen Schwierigkeitsstufen und intakte Naturlandschaften findet in jedem Bundesland in Form von Naturparks.

Insgesamt 44 Naturparke gibt es in Österreich. In charakteristischen Kulturlandschaften finden seltene Tiere und Pflanzen einen geschützten Lebensraum vor. Naturparke sind aber keine isolierten Schutzzonen, sondern wollen erlebt und erkundet werden. Zu diesem Zweck gibt es in allen österreichischen Naturparken zahlreiche Wanderwege, die sich bestimmten Themen widmen und damit Natur erlebbar machen, ohne ihr zu schaden.

In Zusammenarbeit mit Naturschutz, Landwirtschaft, Tourismus, Gewerbe und Kultur sollen Impulse für eine regionale Entwicklung gesetzt werden. Dadurch werden Arbeitsplätze geschaffen, wobei vor allem im Tourismus Wert auf Umwelt- und Sozialverträglichkeit gelegt wird.

Appetitanregend

Allein in Niederösterreich gibt es 22 Naturparke. Wenn man den Naturpark "Landseer Berge", den sich Niederösterreich und das Burgenland teilen mit einbezieht sind es sogar 23. Einige davon liegen direkt vor den Toren Wiens und stellen wichtige Naherholungsgebiete dar. In einer neu erschienen Broschüre vom Verband der Naturparke Österreichs, werden sie auf knapp 70 Seiten vorgestellt. Nach Bundesländern gegliedert werden landschaftliche und kulturelle Charakteristika, Topologie, Flora und Fauna sowie Freizeitangebote erläutert.

In jedem Park gibt es Museen, viele beheimaten einen kleinen Zoo und Kinder lernen in speziellen Führungen oder Ausstellungen die Natur und ihre Geheimnisse kennen. Eine genaue Beschreibung der Wanderwege mit Angabe von Weglänge, Höhenunterschied und Gehzeit, macht die Auswahl einer passenden Route einfach, die Übersichtskarte mit allen Naturparke hilft bei der Orientierung. Die Broschüre ist kostenlos beim Verband der Naturparke Österreich erhältlich.

Abwechslung in Niederösterreich

Moore und Hochmoore, Trockenwiesen, dunkle Wälder mit Resturwaldbestand, romantische Bachläufe und nicht zuletzt Weinberge prägen das Bundesland Niederösterreich. Die liebliche Wachau kontrastiert mit den geheimnisvollen Granitriesen der "Blockheide" im Waldviertel, die Wiener Alpen mit dem Naturpark "Hohe Wand" sind eine Herausforderung für Kletterer.

Die Naturparke in Niederösterreich werden in einem eigenen Folder genau beschrieben. Dazu gibt es einen Wanderpass mit 23 Vorschlägen für Wanderungen. Auch hier findet man eine genaue Beschreibung zur Anfahrt und zum Wanderweg mit Karte. Auf jeder Route kann ein Stempel abgeholt werden, der in den Wanderpass eingetragen wird. Ab fünf Stempel bekommen Wanderer mit Sammelleidenschaft dann eine Wandernadel als Belohnung, die goldene Nadel bekommt man für 12 absolvierte Wanderrouten. Kinder bekommen für fünf Stempel eine Kinderwandernadel und eine Urkunde. Außerdem können Wanderer, die acht Stempel gesammelt haben, bei einer Verlosung verschiedene Preise gewinnen, darunter Produkte aus der Region, die unter dem Namen Naturparkspezialitäten vertrieben werden. (red)


Ansichtssache: Wandern in Niederösterreich

Informationen zu "Österreichische Naturparke", Karten, Wanderwege, Veranstaltungen, Ausstellungen sowie die Broschüre erhalten gibt es unter naturparke.at
Die Homepage der Naturparke in NÖ, naturparkenoe.at informiert über die Niederösterreichischen Naturparke.


Die aktuellsten Reisethemen gibt es wöchenlich im Reise- Newsletter. Abonnieren Sie hier den Reise-Newsletter
  • Alle Naturparke in Niederösterreich werden in dieser Ansichtssache vorgestellt.
    foto: nö tourismus

    Alle Naturparke in Niederösterreich werden in dieser Ansichtssache vorgestellt.

Share if you care.