Yahoo belebt im Kampf gegen Microsoft Fusionsgespräche mit AOL

20. Februar 2008, 14:15
3 Postings

"Times": Gespräche über mögliche Fusion wieder ins Leben gerufen - Yahoo will feindliche Übernahme von Microsoft verhindern

Die Pläne Microsofts den Suchmaschinenbetreiber Yahoo zu übernehmen, zeichnen tiefe Sorgenfalten in die Stirn des Internetkonzerns. Wie berichtet, wolle man eine Übernahme, wenn möglich, verhindern. Marktführer Google hat ebenfalls bereits Hilfe angeboten. Yahoo selbst bezeichnet Microsofts 45-Milliarden-Dollar-Angebot überdies hinaus als zu niedrig und sieht sich unterbewertet.

Nun sollen Fusionsgespräche mit dem Internetdienstleister AOL wiederbelebt worden sein, berichtet die britische Times.

Abwehr

Der Zeitung zufolge erwägt das Übernahmeziel von Microsoft auch Allianzen mit Google und Disney einzugehen, um das knapp 42 Mrd. Dollar (28,9 Mrd. Euro) schwere Übernahmeoffert des weltgrößten Softwareherstellers abzuwehren.

Kreisen zufolge ist der Kaufpreis dem Yahoo-Management zu niedrig. Der US-Internetkonzern sehe sich mit dem Offert als unterbewertet und wolle das Angebot am Montag zurückweisen, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person am Wochenende. Damit deutete sich allerdings erstmals konkreter an, dass die Yahoo-Führung bereit sein könnte, bei einem höheren Preis über einen Verkauf des Konzerns zu verhandeln.

Megafusion

Microsoft möchte mit einer Übernahme Yahoos im Internet-Geschäft Boden auf Marktführer Google gutmachen. Es wäre die bisher größte Fusion zweier Computertechnologie-Konzerne. (red/APA/Reuters)

Links

Times

  • Artikelbild
Share if you care.