Fünf Schleiferln zum langen Laufen

8. Februar 2008, 17:00
2 Postings

Anstrengend sind sie nicht, die Loipen im Gosautal, aber weitläufig. Auf einer Gesamtlänge von 45 Kilometern wird Abwechslung geboten

Das relativ hoch gelegene und malerische Gosautal auf der oberösterreichischen Seite des Dachsteins hat eine lange Tradition als Langlaufgebiet. Schon 1970 fanden dort die Europameisterschaften statt. Die Loipe, auf der die Könner um Medaillen kämpften, ist heute die Sportloipe im Hintertal, die allerdings nur Könnern und Konditionsstarken vorbehalten ist. Sie ist aber auch die einzige Runde, die den Langläufern viel abverlangt, alle anderen Runden sind als leicht oder bestenfalls als „mittel“ einzustufen.

Das ausgedehnte Loipennetz mit einer Gesamtlänge von 45 Kilometern – davon verfügen 15 Kilometer auch über eine Skatingspur – ist ideal für jene Wintersportler, die das geruhsame Gleiten in einer herrlichen Landschaft schätzen und ihre Aufmerksamkeit auch der Gegend widmen möchten. Das Kombinieren der verschiedenen Runden lässt praktisch so viele Varianten zu, dass man über Mangel an Abwechslung nicht klagen kann. Teilabschnitte werden auch von Winterwanderwegen begleitet, insgesamt macht das Netz sogar rund 50 Kilometer aus.

In dem verhältnismäßig engen Tal sind natürlich nur lang gezogene Schleifen möglich, was aber etliche Vorteile mit sich bringt: Da man sich immer in der Nähe der Straße bewegt, findet man eine ganze Serie von Gaststätten – und auch eine Konditorei – vor, wo man mehr oder weniger ausgiebig Rast machen kann. Und falls einem einmal die Puste ausgehen sollte, stellt es kein großes Problem dar, mit dem Skibus oder mit dem Taxi zum Ausgangspunkt zurückzukehren.

Gosau ist zudem auch ein bekanntes Alpinzentrum mit herrlichen Abfahrten vom Gosaukamm und vom Hornspitz und daher verkehrsmäßig gut erschlossen – davon profitieren auch die Langläufer.

Eine tadellose Präparierung der Loipen ist in Gosau selbstverständlich, bei Schneefall werden zuerst die Runden im Vordertal, dann erst diejenigen im Hintertal neu gespurt. Die Runden sollten nur in der empfohlenen Richtung absolviert werden, um Kollisionen zu vermeiden und das Überholen zu erleichtern.

Die Charakteristik der Gosauer Langlaufloipen:

> Märchenwald-Loipe: Ausgangspunkt Sportzentrum, Länge 7 km, Höhendifferenz rund 30 m, leicht bis mittel

> Kohlstatt-Loipe: Ausgangspunkt Sportzentrum, Länge 8 km, Höhendifferenz 20 m, leicht

> Dorfloipe: Ausgangspunkt Sportzentrum, Länge 15 km, Höhendifferenz rund 60 m, leicht

> Sonnenloipe: Ausgangspunkt Sportzentrum, Länge 5 km, Höhendifferenz rund 30 m, mittel

> Sportloipe: Ausgangspunkt Gasthof Gamsjäger, Länge 5 km, Höhenunterschied 90 m, schwer

Die Benützung der Loipen ist gebührenpflichtig, das Ausleihen der Langlaufausrüstung vor Ort ist möglich, und es gibt auch eine Langlaufschule. Loipenplan ohne Maßstab. (Bernd Orfer/DER STANDARD/Printausgabe/9./10.2.2008)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das ausgedehnte Loipennetz ist ideal für Wintersportler, die das geruhsame Gleiten in einer herrlichen Landschaft schätzen.

  • Artikelbild
    grafik: der standard
    Share if you care.