KDE4 wird Default in openSUSE 11.0

22. April 2008, 14:29
4 Postings

Neue Testversion veröffentlicht - Weitere Verbesserungen am Installer und frische GNOME-Pre-Release

Die zweite Testversion für openSUSE 11.0 bringt eine zentrale Neuerung: KDE 4.0.1 ersetzt die alte stabile 3.5.x-Serie als Default-KDE. Die alte Desktop-Release steht zwar weiterhin optional zur Auswahl, tauchen bis zur fertigen Veröffentlichung von openSUSE 11.0 aber nicht noch schwerwiegende Probleme auf, so wird KDE4 hier die Voreinstellung bleiben.

Aktuell

Auch in der GNOME-Welt gibt es aus openSUSE-Sicht neues zu berichten: So hat man zwischenzeitlich die Pakete auf die aktuelle Vorversion von GNOME 2.22 aktualisiert. Ebenfalls bereits enthalten ist eine Beta von OpenOffice.org 2.4.

Vermischtes

Der mit der ersten Alpha weitgehend überarbeitete Installer hat unterdessen zahlreiche weitere Optimierungen erfahren. Als Kernel kommt nun die Version 2.6.24 zum Einsatz, D-BUS ist als RC2 der 1.2-Release enthalten.

Medien

Neues auch bei den zur Auswahl stehenden Medien: Mittlerweile gibt es wieder installierbare LiveCDs sowohl für GNOME als auch für KDE. Auf den DVD-Images sind nun nur mehr Open Source-Komponenten enthalten.

Download

Die neue Version kann in einer Reihe von Varianten heruntergeladen werden, weitere Details dazu finden sich im Ankündigungsposting. Die fertige Version von openSUSE 11.0 soll im Juni erscheinen, als nächster Schritt ist Mitte März die Alpha 3 geplant. (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.