Virtualbox: Update bringt "Seamless-Mode" nun auch für Macs

12. Februar 2008, 13:57
posten

Kostenlose Virtualisierungslösung tritt verstärkt gegen Paralleles und VMware an

Neue Tricks bringen die EntwicklerInnen von Virtualbox der Mac OS X-Version ihrer Software mit einem Update bei: Die mittlerweile dritte Beta der kostenlosen Virtualisierungslösung beherrscht nun auch den "Seamless-Mode".

Ablösen

In diesem können die in einer virtuellen Windows-Maschine laufenden Anwendungen aus ihrerer Betriebssystemumgebung "herausgelöst" werden, die einzelnen Fenster werden direkt am Mac-Desktop dargestellt. Eine entsprechende Funktionalität bieten die kommerziellen Konkurrenten von VMware Fusion und dem Parallels Desktop bereits einige Zeit lang. Auch in der Linux-Version von Virtualbox selbst gibt es den Seamless-Mode bereits seit der Version 1.5.

Download

Die Beta 3 von Virtualbox für Mac OS X soll bereits auf dem Code der kommenden Version 1.6 für Windows und Linux basieren. Sie kann kostenlos von der Seite des Herstellers heruntergeladen werden, in Zukunft sollen die Windows, Linux und Mac OS X-Ausgaben der Software parallel gehalten werden. (apo)

  • Virtualbox:Windows-Programme "seamless" auf dem Mac OS X-Desktop
    grafik: hersteller

    Virtualbox:
    Windows-Programme "seamless" auf dem Mac OS X-Desktop

Share if you care.