Erste Testversion von Fedora 9 mit zahlreichen Neuerungen

22. April 2008, 14:28
6 Postings

Firefox 3 und aktuelle GNOME-Vorversion enthalten - Schnellerer X.org-Start, KDE 4 und Support für Dateisystemverschlüsselung

Einen ersten Vorgeschmack auf die kommende Generation seiner Linux-Distribution liefert nun das Fedora-Projekt ab: Fedora 9 (Sulphur) Alpha 1 bringt eine Fülle von Neuerungen gegenüber der aktuellen stabilen Release mit sich.

Aufnahme

Wie auch die anderen großen Distributionen hat man sich dabei für eine Aufnahme der aktuellen Vorversion von Firefox 3 entschlossen. Eine Entscheidung, die wohl auch von der Vielzahl an Verbesserungen im Bereich der Linux-Integration bei der neuen Version des Open Source Browsers getrieben wird.

GNOME

Wie von Fedora gewohnt, ist auch eine aktuelle Pre-Release von GNOME mit an Board, alternativ dazu steht KDE 4.0 zur Auswahl. Verbesserungen gab es auch am Installer, so ist es etwa nun leicht möglich, das gesamte Dateisystem verschlüsselt anzulegen.

Pakete

Mit PackageKit hat man ein neues Tool für das Paket-Management im Angebot, momentan ist die Distributions-übergreifend entwickelte Software allerdings noch optional. Ob PackageKit bis zur fertigen Version die bisher verwendeten Pirut und Pup gänzlich ersetzen wird, steht derzeit noch nicht fest.

X.org

Verbesserungen haben die Fedora-EntwicklerInnen auch am X.org-Server vorgenommen, konkret will man dabei die Startzeit erheblich beschleunigen. Weitere Neuerungen finden sich in den Release Notes.

Download

Fedora 9 Alpha 1 kann ab sofort in Form eines DVD-Images kostenlos von der Seite des Projekts heruntergeladen werden, alternativ gibt es auch LiveCDs für GNOME und KDE. Die Links zum Download finden sich im Ankündigungs-Mail. Die fertige Version der Distribution soll Ende April fertig gestellt werden. (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.