Mittwoch: Es war einmal ein Vater

5. Februar 2008, 19:23
posten

22.45 bis 0.15 | Arte | FILM | Japan 1942. Yasujiro Ozu

Die einfach anmutende Erzählung von Yasujiro Ozu ist die Geschichte einer Lebensreise und einer Liebe zwischen Vater und Sohn. Sie handelt von vielen Trennungen und schließt mit einer letzten, endgültigen Trennung: dem Tod des Vaters.

Der japanische Regisseur beschreibt auf sachliche und doch eindrückliche Weise das Leben der einfachen Leute in Japan während des Zweiten Weltkriegs. Am Beispiel des Verhältnisses zwischen Vater und Sohn wird das Allgemeine der historischen Situation ablesbar.

  • Artikelbild
    foto: arte
Share if you care.