China im NBA-Fieber

11. Februar 2008, 10:24
posten

200 Millionen verfolgten auf TV-Geräten Duell Yao - Yi - Utah feierte achten Sieg en suite

Milwaukee/Wisconsin - Das NBA-Match zwischen den Milwaukee Bucks und den Houston Rockets am Samstagabend (Ortszeit) haben alleine in China 200 Millionen Menschen vor den TV-Geräten verfolgt. Schließlich trafen die beiden chinesischen Basketball-Giganten Yao Ming (2,29 m) und Yi Jianlian (2,13) aufeinander, weshalb gleich drei Fernsehstationen im Reich der Mitte das Spektakel live ausstrahlten. Am Ende feierte Routinier Yao mit den Rockets einen 91:83-Erfolg bei den Bucks.

Während Yao trotz Foul-Problemen und einer leichten Knöchelverletzung auf jeweils zwölf Punkte und Rebounds kam, verzeichnete Yi lediglich sechs Zähler. Matchwinner für die Gäste aus Houston war Tracy McGrady mit 33 Punkten, 11 Rebounds sowie 6 Assists.

Die aktuell längste Siegesserie in der Liga hat Utah Jazz. Das Team aus Salt Lake City setzte sich bei den Memphis Grizzlies klar mit 110:91 durch und ist damit schon seit acht Spielen ohne Niederlage. Für die Grizzlies war es das erste Match ohne ihren spanischen Weltmeister Pau Gasol, der am Freitag zu den Los Angeles Lakers transferiert worden war. (APA)

  • Milwaukee Bucks Forward Yi Jianlian (9) und Houston Rockets Center Yao Ming (11).

    Milwaukee Bucks Forward Yi Jianlian (9) und Houston Rockets Center Yao Ming (11).

Share if you care.