Melange: Innenminister Platter als Parksünder

11. Februar 2008, 14:25
108 Postings

Polizeiball am 25. Jänner: Limousine auf dem Behindertenparkplatz vor dem Rathaus - Gab es einen Strafzettel?

Es gibt Orte, an denen man besser nicht falsch parken sollte – zum Beispiel vor dem Wiener Rathaus, wenn dort gerade der Polizeiball stattfindet, eine Großansammlung von Amtskapplern. Es sei denn, man ist gelernter Gendarm und hört auf den Namen Günther Platter. Die vom Grünen Peter Pilz eingerichtete Überwachungs-Homepage platterwatch.at dokumentiert in einer Bildgeschichte folgende Begebenheit:

Am 25. Jänner, um 20.54 Uhr, fährt vor dem Rathaus eine Limousine vor. Innenminister Platter entsteigt dem Wagen und lässt sich in den Ballsaal geleiten. Das Dienstauto wird indes draußen geparkt – am einzigen freien Behindertenparkplatz. Ob Platter einen Strafzettel kassierte, will Pilz nun in einer parlamentarischen Anfrage wissen. DER STANDARD wollte vorab nachfragen – bekam aus dem Ministerbüro aber keine Antwort. (jo/DER STANDARD, Printausgabe, 1.2.2008)

  • Kein Strafzettel: Dienstlimousine im Halteverbot.
    foto: der standard/platterwatch

    Kein Strafzettel: Dienstlimousine im Halteverbot.

Share if you care.