Hotel-Videos die Geld bringen

31. Jänner 2008, 11:51
posten

Auf einer neuen Internet-Plattform können Videos über Hotels von anderen Reisenden begutachtet werden. Die Filmer verdienen mit ihren Videos

Wer sich bisher im Voraus über ein Hotel informieren wollte, konnte das auf einer Vielzahl von Bewertungsportalen. Anhand von Fotos wird auf Seiten wie tripadvisor.com oder booking.com ein erster Eindruck über das Hotel vermittelt, so dass sich Interessierte ein Bild darüber machen können, was sie erwartet.

Ein neues Internetportal geht nun einen Schritt weiter und wendet sich nun den Streaming-Videos zu, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Auf Portalen wie youtube.com veröffentlichen Privatpersonen hier ihre Videos, von denen sie annehmen, dass die Weltöffentlichkeit Interesse daran haben könnte. Sehr viel konkreter nutzt Tripr.TV die Möglichkeiten des Internet und bietet seit kurzem eine Plattform an, die eine ganz spezielle Zielgruppe mit Videos versorgen soll. Potentielle Hotelgäste können sich hier über Zimmer, Ausstattung, Sauberkeit und Ambiente in Hotels auf aller Welt informieren. Und zwar anhand von Streaming-Videos, die von anderen Reisenden ins Netz gestellt wurden.

Auf einer Landkarte von Google-Maps sind sämtliche Länder, Städte und Adressen verzeichnet, in denen bereits Hotels gefilmt wurden. Momentan beläuft sich die Zahl noch auf 42 Häuser. Anhand der Karte können die Hotels gesucht und die Videos betrachtet werden. Gefilmt werden die Aufnahmen von Privatpersonen, die in den kurzen Streams die Lobby zeigen, das Zimmer, das Bad oder den Ausblick aus dem Fenster. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, Bewertungen des entsprechenden Hotels auf booking.com aufzurufen.

So erhalten Interessierte nicht nur einen ersten optischen Eindruck vom Hotel sondern auch eine unabhängige Bewertung durch andere Hotelgäste. Wenn man sich dann dazu entschlossen hat, das Hotel auch tatsächlich zu buchen, kann das ebenfalls direkt auf der Seite erledigt werden. Tripr.TV ist keine Online-Reiseagentur, arbeitet aber mit diesen zusammen und finanziert sich über Provisionen für abgeschlossene Buchungen.

Aber auch die Filmer verdienen mit ihren Videos, die sie ins Netz stellen. Wenn ein Hotel gebucht wird, nachdem ein Video angesehen wurde, erhält der Verfasser ein Drittel der Buchungsprovision, die üblicherweise zwischen fünf und fünfzehn Prozent beträgt. Das sind pro Buchung rund zehn Euro.

"Wir sind im Grunde so etwas wie das YouTube der Reisebranche", sagt Jan Kooman, Gründer von Tripr.TV. "Jeder kann hier seine Videos veröffentlichen. Da die Videos von Reisenden selbst erstellt werden, bekommen Interessierte einen guten Eindruck des Hotels, bevor sie buchen."

Es ist das Ziel von Tripr.TV, die größte Plattform für Hotelvideos zu werden. Als erste Webseite dieser Art teilt Tripr.TV die Einnahmen aus den Provisionen mit den Autoren der Hotelbewertungen. Damit will man erreichen, dass möglichst viele Menschen ihre Filme auf der Seite veröffentlichen und erwartet bis zum Ende des Jahres 2008 tausende Filme in der Datenbank. (red)

Info: Tripr.TV
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ob Profikamera oder Handycam - wichtig ist, was am Ende dabei herauskommt.

Share if you care.