Puls feuert Betriebsräte – Klage droht

8. Februar 2008, 10:34
90 Postings

Das Management händigte Mittwoch zwei Betriebsräten die Kündigung aus, ohne Gründe anzugeben - Hintergrund: Kollektivvertrag würde nicht eingehalten

Das Management des TV-Senders Puls 4 händigte Mittwoch – zwei Tage nach Neustart – zwei Betriebsräten die Kündigung aus, ohne Gründe anzugeben. Die beiden sind ab sofort dienstfrei gestellt. Die Betroffenen bestätigten diese STANDARD-Informationen.

Klage droht

Hintergrund: Die Belegschaftsvertreter bereiten eine Klage gegen den Sender vor, weil er Vorschriften des Kollektivvertrags, etwa über Gehaltsanpassungen, über Zulagen und Dienstzeiten, nicht einhalte.

Betriebsversammlung am Donnerstag

Am Donnerstag gibt es bei Puls wegen der Kündigungen eine Betriebsversammlung. Auch gegen die Kündigungen dürften die Betroffenen klagen. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 31.1.2008)

  • Troubles bei Puls 4: Der Sender kündigte zwei Betriebsräte, die Belegschaftsvertreter bereiten eine Klage gegen den Sender vor, weil er nicht alle Vorschriften des Kollektivvertrags einhalte.

    Troubles bei Puls 4: Der Sender kündigte zwei Betriebsräte, die Belegschaftsvertreter bereiten eine Klage gegen den Sender vor, weil er nicht alle Vorschriften des Kollektivvertrags einhalte.

Share if you care.