Canon spürt Hypothekenkrise

11. Februar 2008, 14:56
posten

Der japanische Elektronikkonzern hat im vierten Quartal wegen der US-Hypothekenkrise einen Gewinnrückgang verbucht

Tokio - Der japanische Elektronikkonzern Canon hat im vierten Quartal wegen der US-Hypothekenkrise einen Gewinnrückgang verbucht und eine Jahresprognose unter den Markterwartungen abgegeben. Das Betriebsergebnis sei im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,2 Prozent auf 193,58 Mrd. Yen (1,225 Mrd. Euro) gefallen, teilte der weltgrößte Digitalkamera-Hersteller am Mittwoch mit.

Damit verfehlte Canon seine eigene Vorhersage in Höhe von 209,9 Mrd. Yen. Die Folgen der Probleme im Zusammenhang mit der Hypothekenkrise in den USA für die Verbraucherausgaben seien größer als erwartet, erklärte das Unternehmen zur Begründung.

Der Nettogewinn dagegen stieg um 1,8 Prozent auf 127,85 Mrd. Yen. Der Umsatz legte um 3,9 Prozent auf 1,26 Bill. Yen zu.

In diesem Jahr erwarten die Japaner nun einen operativen Gewinn von 800 Mrd. Yen - ein Plus von 5,7 Prozent. Analysten hatten aber 819,6 Mrd. Yen erwartet. (APA/Reuters)

  • Artikelbild
    foto: canon
Share if you care.