Powerjazz, neu vereint

22. Jänner 2008, 18:29
2 Postings

Trio Depart, wiedervereint, auf Tournee

Wiedervereinigungen - 2008 steht jene von Chick Coreas "Return To Forever" an - besitzen nicht selten einen schalen Beigeschmack. Wobei man Jazzmusikern im Gegensatz zu ihren Kollegen von Led Zeppelin abwärts zumindest kaum schnöde finanzielle Motive unterstellen kann.

Nostalgietrunkenheit immerhin ist zumeist zu attestieren, ein Anknüpfen-Wollen an eine glanzvolle Ära, deren zeitliche Bedingtheit nunmehr geflissentlich übersehen wird. Die Reunion des österreichisch-schweizerischen Trios Depart 2005 ist da eine angenehme Ausnahme. Anstatt von einem Comeback könnte man hier von einem Neuzusammenschluss von Charakteren sprechen, die ihr musikalisches Profil über die Jahre geschärft haben.

Elektrisierte nämlich das mit Harry Sokal (Saxofon), Heiri Kaenzig (Bass) und Jojo Mayer (Drums) besetzte Trio-Kraftwerk zwischen 1985 und 1994 mit Power-Jazzrock die Auditorien, so bedeuten nun auch gewitzte Jodler, kirgisische Hirtenmelodien oder Wienerlieder stimulierenden, neuen Interaktionsstoff, wie das 2006 erschienene Album "Reloaded" (ACT Music/Edel) demonstriert. (felb, DER STANDARD/Printausgabe, 23.01.2008)

>> Landeck, Altes Kino, Fr, 20.30 Lambach, Rossstall, Sa 20.00 Bad Hofgastein, Sägewerk, So 20.00
  • Artikelbild
    foto: francesca pfeffer
Share if you care.