OpenOffice.org 3.0 soll bereits im September erscheinen

7. Februar 2008, 10:26
16 Postings

Zeitgerecht zur Entwicklungskonferenz OOoCon 2008 - Soll Formate von Microsofts Office 2007 lesen können

Die Veröffentlichung von OpenOffice.org 2.0 hatte mit deutlichen Verzögerungen und einer langen Vorlaufzeit zu kämpfen. Mit dem kommenden OpenOffice.org 3.0 soll dies nicht mehr passieren, versichern die EntwicklerInnen. Wenn alles gut geht, sollte der nächste große Versionssprung für die freie Office-Suite bereits diesen September erfolgen.

Formate

Rechtzeitig zur EntwicklerInnenkonferent OOoCon 2008 soll die neue Release mit einer Reihe von neuen Features locken. So plant man nicht nur die Unterstützung für die Version 1.2 der Spezifikation des Open Document Formats. Auch Dokumente, die mit Microsofts Office Open XML, das bei Office 2007 zum Einsatz kommt, erstellt wurden, soll die Software künftig direkt lesen können.

Durchgängig

Dies betrifft alle Komponenten der Software, neben der Textverarbeitung Writer also auch die Präsentationssoftware Impress oder die Tabellenkalkulation Calc. Schreibsupport für Office Open XML wird es hingegen zumindest in dieser Release voraussichtlich noch nicht geben.

Umbauten

Vereinfachen will man die Integration mit Web-Anwendungen, also etwa um den Writer zum Verfassen von Blog-Einträgen oder Wiki-Artikeln benutzen zu können. Auch an eine Überarbeitung des User-Interfaces für die Software denkt man, wie der aktuelle Feature-Plan verrät.

Zwischendurch

Bevor es wirklich so weit ist, wird allerdings noch ein weiteres Update für die 2.x-Reihe kommen, OpenOffice.org 2.4 soll bereits Anfang März fertig werden und unter anderem zentrale Verbesserungen an Chart-Engine bieten.

Ablauf

OpenOffice.org 3.0 visiert man hingegen aktuelle für den 2. September an. Ein Zeitplan, der auch noch etwas "Luft" lässt, um auch bei eventuellen kleineren Verzögerungen eine Release bis zur OOoCon 2008 Mitte September zu schaffen.(apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.