Islamfeindschaft - Endlich kann man rassistisch im Namen der Freiheit sein

27. Jänner 2008, 17:19
483 Postings

FS-Misik, Teil 8: Robert Misik hörte sich beim Freitagsgebet in einer Wiener Moschee um - Plus: Video-Interview mit Tarafa Baghajati

Ausländerfeindlichkeit, das war was für Dumpfbacken. Aber wenn es gegen "den Islam" geht, da werden die hehrsten Motive vorgebracht. Da wird die Freiheit gegen den Totalitarismus verteidigt, und der ärgste Macho wird noch zum Feministen. Jeder Muslim steht unter Generalverdacht. Robert Misik trabte zum Freitagsgebet in eine Moschee in der Leopoldstadt und hörte sich um, was die Muslime so von Susanne Winters "Kinderschänder"-Sager halten. Plus: Ein Interview mit Tarafa Baghajati von der "Initiative muslimischer Österreicher".

Links:

misik.at - der Weblog von Robert Misik

www.islaminitiative.at

Susanne Winters Mohammed-Kritik auf Youtube

Robert Misiks Falter-Essay "Wir gegen Sie" über den Karikaturenstreit

    Share if you care.