TV-Tipp

Montag: "Hexenwahn in Tansania"

18. Jänner 2008, 16:07
posten

20.15 bis 21.00 | arte

In Ostafrika ist der Glaube an Hexen immer noch präsent. Häufig werden Krankheiten und Tod mit Hexerei und Zauberkünsten in Verbindung gebracht, was der Hexenjagd Tür und Tor öffnet. So fallen allein in Tansania Hunderte von Menschen, vor allem Frauen, dem Hexenwahn zum Opfer. In vielen Fällen werden sie von bezahlten Killern umgebracht, die von der eigenen Verwandtschaft oder Nachbarschaft der Getöteten beauftragt wurden. Dahinter stehen oft Erbschaftsstreitigkeiten, Unterhaltskosten und Neid - okkultistisch verschleiert.

Die Journalistin Gaudensia Mngumi und Simeon Mesaki, Professor am Institut für Soziologie der Universität Daressalam (Tansania), sind zu einer Reise ins tansanische Hinterland aufgebrochen.

Im Rahmen der arte-Reihe zu Frauenlegenden und Powerfrauen sind kommende Woche unter anderem "Die Bogenschützin von Bhutan", "Kenia - Das Dorf der Frauen" und "Die Kämpferinnen von Mexico" zu sehen - sowie Specials zu Jeanne Moreau und Alma Mahler-Werfel. (red)

360º - Geo Reportage: Hexenwahn in Tansania
Reportage, Deutschland / Frankreich 2007, ARTE.
Regie: Holger Riedel
  • Gaudensia Mngumi, die Journalistin aus der Großstadt Daressalam, recherchiert die Hexenverfolgung in der tansanischen Provinz. Sie will Hintergründe aufdecken und Auswege aufzeigen.
    foto: arte / medienkontor ffp

    Gaudensia Mngumi, die Journalistin aus der Großstadt Daressalam, recherchiert die Hexenverfolgung in der tansanischen Provinz. Sie will Hintergründe aufdecken und Auswege aufzeigen.

Share if you care.