Xen 3.2: Neue Version der Open Source-Virtualisierung

22. Jänner 2008, 08:31
posten

Virtuelle Maschinen können exklusiv PCI-Geräte beanspruchen - Suspend-to-RAM am Host funktioniert

Mit einer neuen Release seiner Software können die EntwicklerInnen hinter der Open Source Virtualisierungslösung Xen aufwarten: Xen 3.2 bringt eine Fülle von Verbesserungen, vor allem an den Basis-Technologien hat man dabei zahlreiche Optimierungen vorgenommen.

Bindung

Zu den für die UserInnen auch sichtbaren Änderungen gehört die Möglichkeit exklusiv PCI-Geräte an eine virtuelle Maschine zu binden - Hardwareunterstützung für Virtualisierung in der CPU vorausgesetzt. Auch hat man mit XSM ein neues Sicherheits-Framework aufgenommen, dass die bisherige Architektur um zusätzliche Funktionen erweitert.

Suspend

Außerdem wird mit der neuen Release jetzt Suspend-To-RAM am Host unterstützt, Probleme mit nicht kompatiblen Bootloadern sollen ebenso ausgebessert worden sein. Beschleunigt wurde die VGA-Emulation.

Download

Derzeit gibt es noch keine fertigen Pakete für Xen 3.2, wer an den Source Code kommen will, muss sich diesen also direkt aus dem Code Repository besorgen. (apo)

Link

Xen

  • Artikelbild
    montage: redaktion
Share if you care.