Österreicher sind Versicherungsmuffel

17. Jänner 2008, 11:06
2 Postings

Mehr als jeder dritte Österreicher verzichtet bei Reisen auf Versicherungsschutz. Kreditkarten bieten Schutz nur unter bestimmten Bedingungen

36 Prozent aller Österreicher gehen laut einer Allianz Studie ohne Versicherungsschutz auf Reisen. Und die Tendenz ist steigend. "Nach unseren Erfahrungen geht jedes 500. Gepäckstück verloren, jeder 300. nimmt während seiner Reise ärztliche Hilfe in Anspruch und jeder 200. Reisende storniert seine Reise vor Reiseantritt", erklärt Peter Loisel, Service-Experte der Allianz.

Sich allein auf die Kreditkarte zu verlassen, die auf Reisen einen gewissen Versicherungsschutz darstellt, empfiehlt Loisel nicht. Ein Versicherungsschutz besteht nämlich in diesem Fall nur, wenn die Karte innerhalb eines bestimmten Zeitraumes vor Reiseantritt verwendet wurde. Dieser variiert je nach Kreditkartenunternehmen. Visa beispielsweise bietet einen weltweiten, unbefristeten Versicherungsschutz. Inkludiert sind dabei etwa Kfz-Abschleppkosten, Reiseunfälle oder Flugverspätungen. Allerdings ist dieser Schutz nur gewährleistet, wenn die Karte innerhalb von zwei Monaten vor Schadenseintritt verwendet wurde. Bei American Express gilt der Versicherungsschutz weltweit für eine Reisedauer von drei Monaten. Allerdings muss dafür die Reise mit der Karte bezahlt werden. Damit sind dann der Karteninhaber und seine Familie versichert. Auch bei Diners Club muss die Karte innerhalb der letzten zwei Monate verwendet worden sein, bei MasterCard innerhalb der letzten drei Monate. Für beide Karten gilt der Versicherungsschutz weltweit für 90 Tage. Bei Diners Club ist die Familie des Karteninhabers mitversichert.

"Die passende Versicherung für den Urlaub kann unmittelbar vor Abfahrt noch abgeschlossen werden und ist sofort wirksam", erklärt Loisel den Vorteil einer Reiseversicherung. (red)

Info:
mondial-assistance-austria.at
VISA
American Express
Diners Club
MasterCard


Die aktuellsten Reisethemen gibt es wöchenlich im Reise- Newsletter. Abonnieren Sie hier den Reise-Newsletter
  • Spätestens wenn Gepäck verloren geht macht sich der Abschluss einer Reiseversicherung bezahlt.
    foto: artsem martysiuk - fotolia.com

    Spätestens wenn Gepäck verloren geht macht sich der Abschluss einer Reiseversicherung bezahlt.

Share if you care.