ESPN setzt auf E-Sport-Bereich

29. April 2008, 13:03
2 Postings

Professionelles Gaming hat für US-Sportberichterstatter viel Potenzial

Der nach eigenen Angaben weltweit führende US-Sportberichterstatter ESPN will künftig E-Sport stärker in sein Programmangebot integrieren. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen eine mehrjährige Vereinbarung mit der professionellen nordamerikanischen Videospiel-Liga Major League Gaming (MLG) abgeschlossen. Neben traditionellen Bereichen wie Football, Baseball oder Basketball will man durch die Kooperation eine umfassende Online-Berichterstattung über spezielle Events und Wettbewerbe des "MLG Pro Curcuit 2008" anbieten. ESPN folgt mit dem aktuellen Schritt einem deutlich zu beobachtenden Trend in der Medienbranche: TV-Konzerne werden sich der wachsenden Bedeutung des E-Sport-Segments bewusst und versuchen, durch eigene Angebote aus der mittlerweile enormen Fangemeinde Kapital zu schlagen.

"Ich bin sehr optimistisch"

"Ich bin sehr optimistisch was professionelles Gaming betrifft", meint Raphael Poplock, Vice President Games bei ESPN. Die wachsende Popularität dieses Segments sei nicht zu bestreiten. "Durch die aktuelle Kooperation unternehmen wir einen guten ersten Schritt, eine eigene Präsenz in diesem Bereich zu etablieren", erläutert Poplock. Für die weitere Entwicklung wolle man zunächst die Reaktionen der User abwarten, um besser auf Kundenwünsche eingehen zu können. Als potenziellen nächsten Schritt könne man sich beispielsweise die Ausstrahlung einer kompletten MLG-Saison auf einem der ESPN-TV-Kanäle vorstellen. "Mit der 'Madden Nation'-Reality-TV-Show, die einen eigenen Videospiel-Wettbewerb beinhaltet hat, konnten wir dieses Jahr bereits gute Erfolge erzielen", schildert Poplock.

Eigene Homepage

Als Teil der eingegangenen Vereinbarung plant ESPN eine Berichterstattung von jedem MLG-Pro-Curcuit-Wettbewerb, der im Jahr 2008 stattfinden wird. Wichtige Neuigkeiten sollen dann auch in verschiedenen anderen ESPN-Programmen und -Formaten Verwendung finden. Zudem beabsichtigt man, einen speziellen Bereich auf der eigenen Homepage einzurichten, wo Informationen und Videomaterial zu den Wettbewerben abrufbar sein werden. Beinhalten soll diese Sektion auch Hintergrundmaterial zur MLG, Interviews mit Top-Spielern, Videomitschnitte vergangener Bewerbe und ein regelmäßig aktualisiertes ESPN/MLG-Ranking der Top-10-Beiträge.

Populäre Freizeitaktivität

Videospiele gehören heute zu den populärsten Freizeitaktivitäten. Aktuellen Studien zufolge verbringen 34 Prozent männlicher Jugendlicher zwischen zwölf und 24 Jahren ihre freie Zeit mit dem Spielen auf Konsolen wie der Playstation oder der Xbox. Besonders der E-Sport-Bereich gewinnt immer stärker an Bedeutung. So ist die Beschäftigung mit Videospielen für viele nicht mehr einfach nur Zeitvertreib. Vielmehr ist elektronischer Sport längst zu einem ernstzunehmenden Beruf geworden, in dem Profis fast schon so populär sein können wie Popstars.(pte)

Links

ESPN

  • Bild nicht mehr verfügbar

    E-Sport-Wettbewerbe ziehen viele Fans an.

Share if you care.