GTA 4 vor Verbot?

16. Jänner 2008, 13:27
46 Postings

PEGI stuft Spiel mit dem Rating "ab 18" ein - Spiele nur für Erwachsene dürfen auf Xbox und PlayStation nicht erscheinen

Das Pan European Game Foundation (PEGI)-Rating zum kommenden Take Two-Actionspiel GTA 4 sorgt derzeit für Aufregung in der SpielerInnen-Szene. Der Grund: Das PEGI-Rating gab dem Titel ein "ab 18" - dies bedeutet, dass der Titel ausschließlich an Erwachsene verkauft werden darf.

Keine Freigabe

Daraus resuliteren nun folgende "Probleme": In Deutschland könnte der Titel indiziert, aber immerhin dennoch verkauft werden. Oder aber, und dies wäre für Rockstar Games und Take Two wohl schlimmer - der Titel müsste - so wie schon das vieldiskutierte Manhunt umgeschrieben werden: dafür müsste allerdings wohl das US-Rating für den Titel ein "Adult only" werden, denn weder Sony noch Microsoft lassen "Adult Only"-Spiele auf ihre Plattformen.

Die Gründe

Das Rating der PEGI sei das Resultat der hohen Gewalt sowie der vielen Schimpfwörter die im Spiel vorkommen. Eine offizielle Stellungnahme steht allerdings noch aus. Schon der Vorgängertitel "GTA 3" wurde von der ESRB als "Mature" eingestuft, PEGI und USK werteten mit einem "18+".

Die Rating-Systeme

Die PEGI ist ein europaweites Alterseinstufungssystem für Computerspiele und wird von der Interaktiven Softwareföderation Europas (ISFE) verwaltet. Das Rating der US-amerikanischen ESRB (Entertainment Software Rating Board), einer Unterordnung der Entertainment Software, bewertet Computerspiele nach deren Eignung für Kinder und Jugendliche in den USA, ähnlich der USK in Deutschland. Die USK wiederum ist Teil des Fördervereins für Jugend und Sozialarbeit e. V. in Berlin und überprüft Spieletitel auf ihre Kinder- und Jugendtauglichkeit. In Österreich gibt es mit der Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von Computer- und Konsolenspielen - kurz BuPP eine Stelle, die über Computerspiele informiert und regelmäßig Empfehlungen ausspricht.(red)

  • Artikelbild
    screenshot: gp
Share if you care.