Billa und Co. werden Telekom-Verkäufer - "aber hallo" geht an den Start

27. Jänner 2008, 15:46
15 Postings

Deutscher Handelsriese bietet nun auch Mobilfunk, Festnetz und Internet an

Der deutsche Rewe-Konzern ("Billa", "Merkur", "Bipa", Penny") hat heute sein neues Telekomangebot präsentiert, das ab morgen, Mittwoch, unter der Eigenmarke "aber hallo" vorerst in 108 Merkur-Filialen angeboten wird. Verkauft werden die Mobilfunk- Festnetz- und Internet-Produkte in eigenen Shops im Shop durch geschultes Verkaufspersonal. Die Verkaufsstände befinden sich jeweils in unmittelbarer Nähe des Kassenbereichs.

Im Hintergrund

Damit kann der Kunde gleich beim Betreten der Filiale seine Auswahl treffen und während des weiteren Einkaufs wickeln inzwischen die Back Office-Mitarbeiter des Rewe-Kooperationspartners Top-Link im Hintergrund die notwendigen Arbeitsschritte mit dem jeweiligen Netzbetreiber ab. Das IT-Design für dieses neue Konzept im Handel, seine Umsetzung und der laufende Betrieb der IT kommen von IBM. Dazu kommt auch erstmals ein betreiberunabhängiges Call Center zum Einsatz, das zu jeder Tageszeit erreichbar sein soll

Die neue Handelsmarke "aber hallo" wird nach Merkur auch bei Billa und Bipa angeboten - geplant ist im heurigen Sommer. Im Penny-Markt wird es das Angebot nicht geben.(APA)

  • Artikelbild
Share if you care.