Mehr Sicherheit für Indiens Touristen

14. Jänner 2008, 14:21
3 Postings

Indien verschärft nach Vergewaltigungen und sexuellen Belästigungen Sicherheitsmaßnahmen in Touristenorten

Neu Delhi - Nach Vergewaltigungen und sexuellen Belästigungen ausländischer Touristinnen in Indien will die Regierung die Sicherheitsmaßnahmen verschärfen. Die Zeitung "Hindustan Times" berichtete, das Ministerium für Tourismus in Neu Delhi habe die Behörden in den Bundesstaaten angewiesen, zusätzliche Polizeikräfte in beliebten Touristenorten zu stationieren. Außerdem seien die zuständigen Landesminister für den 24. Jänner zu einer Krisensitzung in die Hauptstadt geladen worden, um über Möglichkeiten zur Verbesserung der Sicherheitslage zu beraten.

In den vergangenen Wochen waren unter anderem in den Bundesstaaten Goa, Kerala und Rajasthan ausländische Touristinnen Opfer von Sexualstraftätern geworden. Zuletzt war am Samstag eine 32-jährige Britin in Goas Landeshauptstadt Panaji vergewaltigt worden. Der Ministerpräsident von Goa, Digambar Kamat, versprach am Sonntag eine schnelle Aufklärung des Falls. Es werde "Null Toleranz" gegenüber den Tätern geben, sagte Kamat der Nachrichtenagentur PTI. Indien wird jährlich von rund 4,5 Millionen ausländischen Touristen besucht. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Indien soll sicherer werden - vor allem für Frauen.

Share if you care.