Hoch- und Tieftöner

11. Jänner 2008, 10:52
posten

Von hypnotischen Beats bis zu Elektrogepiepse in The Zoo, in der Fluc Wanne und im Planetarium

Hohen Besuch und tiefe Frequenzen verspricht The Zoo für den heurigen Partyauftakt. Dass man sich damit die Qualitätslatte ziemlich hoch legt, ist offensichtlich: Die heimische Dubstep-Initiative dubstep.at fliegt Freitagabend die Galionsfigur des Genres ein: Oliver Jones alias Skream, vielbejubelter Jungspund der tiefen Bässe und hypnotischen Beats, führt ein umfangreiches DJ-Line-up an. Am anderen Ende der Frequenzbereichskala ist tags darauf der Pling Plong Club in der Fluc Wanne angesiedelt. Autokratz, ein Londoner Elektronikduo mit Neigungen zu hektischen Soundästhetiken und hässlichen deutschen Wörtern lädt zur Österreichpremiere. Zu New Order und Elektrogepiepse werden die Tänzer über den Floor geschickt. Einer noch: Urgestein DJ Vadim von Ninja Tunes schaut bei Roomservice im Planetarium vorbei. (lux, DER STANDARD - Printausgabe, 11. Jänner 2008)
  • 11. 1. The Zoo, 12., Schönbrunner Str. 175. 23.00
  • 12. 1. Fluc Wanne, 2., Praterstern. 23.00
  • 12. 1. Planetarium, 2., Oswald-Thomas-Platz 1. 21.00
    • DJ Vadim, Chef der coolen Beats, legt am Samstag im Wiener Planetarium auf.
      foto: ninja tune

      DJ Vadim, Chef der coolen Beats, legt am Samstag im Wiener Planetarium auf.

    Share if you care.